Sie sind hier:

Indonesien: Vulkan Soputan auf Sulawesi ist ausgebrochen

München, 17.12.2018 | 10:42 | soe

In Indonesien hat am Sonntagmorgen, 16. Dezember, ein Vulkanausbruch die Insel Sulawesi erschüttert. Der Soputan schleuderte eine fast drei Kilometer hohe Aschewolke in den Himmel, begleitet von einem sechs Minuten langen Erzittern des Berges. Die Behörden haben eine Sperrzone um den Feuerberg eingerichtet.


Aschewolke über einem Vulkan
Auf Sulawesi ist erneut ein Vulkan ausgebrochen.
Im Süden und Südwesten dürfen sich Personen dem Gebiet um den Vulkan nur bis auf 6,5 Kilometer nähern, im restlichen Umkreis nur bis auf vier Kilometer. Der Flugverkehr ist bisher nach Informationen des Auswärtigen Amtes nicht beeinträchtigt. Urlaubern auf Sulawesi wird aber geraten, mit ihren Reiseveranstaltern oder Fluggesellschaften in Kontakt zu bleiben und sich über die weitere Entwicklung der Geschehnisse in den Lokalmedien zu informieren. Es ist möglich, dass die Sperrzone ausgeweitet werden muss.
 
Die beliebte Urlaubsinsel Sulawesi war erst vor knapp drei Monaten von einem verheerenden Erdbeben und einer darauffolgenden Flutwelle verwüstet worden. Die Naturkatastrophe forderte über 2000 Todesopfer. In der Folgezeit kam es in der geologisch sehr aktiven Zone immer wieder zu erneuten Erdbeben.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.