Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Irland verlängert Lockdown bis 5. April

München, 24.02.2021 | 11:05 | soe

Irland behält die strengen Regelungen des Corona-Lockdowns für einen weiteren Monat bei. Noch mindestens bis zum 5. April sollen die Maßnahmen auf der Grünen Insel nun gelten. Damit haben die Iren weiterhin nur einen Bewegungsradius von fünf Kilometern um ihre Wohnung.


Irland: Cliffs of Moher
Irland verlängert den Corona-Lockdown bis zum 5. April.
Zuletzt war der Lockdown in Irland bis zum 5. März angesetzt worden, nun sind für einen weiteren Monat keine Lockerungen in Sicht. Für die Menschen in dem Inselstaat bedeutet dies, weiterhin die meiste Zeit zuhause bleiben zu müssen. Ausnahmen sind nur für berufliche Zwecke, in familiären Notfällen oder für Arztbesuche gestattet. Für Bewegung im Freien darf ein Radius von 3,1 Meilen (fünf Kilometern) rund um die eigene Wohnstätte nicht verlassen werden.
 
Restaurants und Pubs weiter geschlossen
 
Auch für gastronomische Betriebe in Irland setzt sich die Zwangspause fort. Sie müssen ebenso wie Einzelhandelsgeschäfte, die keine Waren des täglichen Bedarfs anbieten, weiterhin schließen. Für Dienstleistungsbetriebe wie Friseure und Kosmetiksalons gilt gleichfalls nach wie vor ein Betriebsverbot, des Weiteren für Fitnessstudios, Schwimmbäder und kulturelle Einrichtungen. Auch Nachtclubs sowie Casinos dürfen in Irland noch mindestens bis zum 5. April nicht öffnen.
 
Maskenpflicht in der Öffentlichkeit
 
In allen öffentlich zugänglichen Innenräumen sowie überall dort im Freien, wo viele Menschen aufeinandertreffen, herrscht in Irland eine Maskenpflicht. Öffentliche Verkehrsmittel dürfen ihre Kapazitäten nur zu maximal 25 Prozent auslasten; die Menschen sollen sie nach behördlicher Vorgabe möglichst nur für unbedingt nötige Wege benutzen. Familientreffen dürfen derzeit nicht stattfinden, lediglich Beerdigungen sind mit maximal zehn Trauergästen und Hochzeiten mit höchstens sechs anwesenden Personen erlaubt. Eine minimale Lockerung wurde hingegen für den Bildungssektor angekündigt: Ab dem 1. März sollen die Schulen in Irland stufenweise wieder öffnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.
Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.