Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Irland plant Corona-Lockerungen ab 12. April

München, 31.03.2021 | 16:32 | soe

In Irland zeichnen sich erste Lockerungen der strikten Corona-Maßnahmen ab. Ab dem 12. April wollen die irischen Behörden den erlaubten Bewegungsradius der Bürger von fünf Kilometern rund um ihre Wohnstätte erweitern, sodass wieder Reisen innerhalb des Landes möglich werden. Zudem sollen Treffen unter freiem Himmel mit mehreren Haushalten erlaubt werden.


Irland: Cliffs of Moher
Irland will zum 12. April erste Corona-Maßnahmen im Land lockern.
Nach dem neuen Beschluss sollen sich die Iren ab Mitte April wieder bis zu 20 Kilometer von der eigenen Wohnung wegbewegen dürfen, auch über die Grenzen der Landkreise hinweg. Im Freien werden darüber hinaus Zusammenkünfte von zwei verschiedenen Haushalten gestattet. Abgesehen von diesen Lockerungen bleiben die meisten Restriktionen in Irland jedoch auch weiterhin in Kraft.
 
Corona-Regeln in Irland
 
Es gilt generell das Gebot, zuhause zu bleiben, sofern kein triftiger Ausgangsgrund vorliegt. Dieser kann beispielsweise im Weg zur Arbeit, Arztbesuchen, Einkäufen oder einem familiären Notfall bestehen. Wann immer es möglich ist, sollen Arbeitnehmer von daheim aus arbeiten. Restaurants und Pubs müssen weiterhin geschlossen bleiben, gleiches gilt für Nachklubs und Casinos. Auch körpernahe Dienstleistungsunternehmen wie Friseursalons dürfen derzeit keine Kunden bedienen, zudem sind nicht essenzielle Unternehmen geschlossen. Fitnessstudios und Schwimmbäder in Irland dürfen ebenso wenig öffnen wie sämtliche kulturellen Einrichtungen.
 
Weitere Kontaktbeschränkungen
 
Zwar dürfen ab dem 12. April wieder die Mitglieder von zwei verschiedenen Haushalten im Freien zusammenkommen, Familientreffen im großen Kreis bleiben jedoch weiterhin verboten. Beerdigungen dürfen in Irland derzeit mit höchstens zehn Besuchern stattfinden, Hochzeiten mit sechs Anwesenden. Die Kapazität des öffentlichen Nahverkehrs ist auf 25 Prozent begrenzt. Für Einreisende herrscht eine Test- und Quarantänepflicht, zudem muss ein Passenger Locator Form ausgefüllt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.