Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Irland plant Corona-Lockerungen ab 12. April

München, 31.03.2021 | 16:32 | soe

In Irland zeichnen sich erste Lockerungen der strikten Corona-Maßnahmen ab. Ab dem 12. April wollen die irischen Behörden den erlaubten Bewegungsradius der Bürger von fünf Kilometern rund um ihre Wohnstätte erweitern, sodass wieder Reisen innerhalb des Landes möglich werden. Zudem sollen Treffen unter freiem Himmel mit mehreren Haushalten erlaubt werden.


Irland: Cliffs of Moher
Irland will zum 12. April erste Corona-Maßnahmen im Land lockern.
Nach dem neuen Beschluss sollen sich die Iren ab Mitte April wieder bis zu 20 Kilometer von der eigenen Wohnung wegbewegen dürfen, auch über die Grenzen der Landkreise hinweg. Im Freien werden darüber hinaus Zusammenkünfte von zwei verschiedenen Haushalten gestattet. Abgesehen von diesen Lockerungen bleiben die meisten Restriktionen in Irland jedoch auch weiterhin in Kraft.
 
Corona-Regeln in Irland
 
Es gilt generell das Gebot, zuhause zu bleiben, sofern kein triftiger Ausgangsgrund vorliegt. Dieser kann beispielsweise im Weg zur Arbeit, Arztbesuchen, Einkäufen oder einem familiären Notfall bestehen. Wann immer es möglich ist, sollen Arbeitnehmer von daheim aus arbeiten. Restaurants und Pubs müssen weiterhin geschlossen bleiben, gleiches gilt für Nachklubs und Casinos. Auch körpernahe Dienstleistungsunternehmen wie Friseursalons dürfen derzeit keine Kunden bedienen, zudem sind nicht essenzielle Unternehmen geschlossen. Fitnessstudios und Schwimmbäder in Irland dürfen ebenso wenig öffnen wie sämtliche kulturellen Einrichtungen.
 
Weitere Kontaktbeschränkungen
 
Zwar dürfen ab dem 12. April wieder die Mitglieder von zwei verschiedenen Haushalten im Freien zusammenkommen, Familientreffen im großen Kreis bleiben jedoch weiterhin verboten. Beerdigungen dürfen in Irland derzeit mit höchstens zehn Besuchern stattfinden, Hochzeiten mit sechs Anwesenden. Die Kapazität des öffentlichen Nahverkehrs ist auf 25 Prozent begrenzt. Für Einreisende herrscht eine Test- und Quarantänepflicht, zudem muss ein Passenger Locator Form ausgefüllt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.