Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Israel öffnet für geimpfte Touristen ab 1. Juli

München, 15.06.2021 | 09:29 | cge

Israel öffnet sich ab dem 1. Juli 2021 komplett für Touristen aus dem Ausland. In das Land im Nahen Osten dürfen dann wieder sowohl Gruppen- als auch Individualreisende reisen. Als Voraussetzung für die Einreise gilt jedoch eine vollständige Schutzimpfung gegen das Coronavirus. Dies berichtet das Reiseportal Reise vor9.


Israel Ttel Aviv Umgebung
Israel öffnet sich ab dem 1. Juli 2021 für geimpfte Touristen.
Wie die Tourismusministerin Orit Farkash-Hacohen am 10. Juni bekanntgab, plant Israel ab dem 1. Juli wieder Touristen ins Land einreisen zu lassen. Voraussetzung für die Reisenden ist eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus. Die komplette Schutzimpfung muss hierbei mindestens zwei Wochen zuvor erfolgt sein. Über die Einreisebedingungen darüber hinaus werde noch beraten. Die baldige Öffnung für Individualtouristen ist Teil eines Stufenplans, der mit sinkenden Infektionszahlen und dem Voranschreiten der Impfkampagne Israels einhergeht, so die Ministerin.
 
Pilotprojekt für geimpfte Reisegruppen
 
Die Einreise für Personen aus dem Ausland nach Israel war seit Beginn der Pandemie stark limitiert, einreisen durften nur Menschen mit Lebensmittelpunkt in Israel. Bereits seit dem 23. Mai 2021 ist es jedoch für geimpfte Reisegruppen im Rahmen eines Pilotprojekts wieder möglich, nach Israel einzureisen. Dies ist allen internationalen Reisenden gestattet. Bedingung ist auch hierbei ein vollständiger Impfschutz gegen das Coronavirus.
 
Aktuelle Corona-Situation in Israel
 
In Israel gilt bereits mehr als die Hälfte der Bevölkerung als gegen COVID-19 geimpft. Am 10. Juni 2021 gab es im Land lediglich 202 aktive Corona-Fälle. Die pandemiebedingten Einschränkungen in Israel sind bereits weitgehend aufgehoben. Wie das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen schreibt, besteht derzeit noch eine Maskenpflicht in Innenräumen. Besondere Hygiene- und Abstandsregeln sind nicht einzuhalten. Israel gilt derzeit laut Robert Koch-Institut nicht als Risikogebiet, eine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt besteht dementsprechend nicht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.