Sie sind hier:

Corona: Italien und Spanien verschärfen über Weihnachten Beschränkungen

München, 03.12.2020 | 12:01 | soe

Spanien und Italien greifen im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu härteren Restriktionen über die Feiertage. In beiden Ländern soll vor allem die Reisefreiheit über Weihnachten beschränkt werden, um ein Ansteigen der Infektionszahlen zu vermeiden. Spanien stellt jedoch auch einzelne Lockerungen in Aussicht.


Mit einfachen Stromspartipps können Verbraucher an Weihnachten zu Hause viel Strom sparen.
Über Weihnachten sind Familienbesuche in Italien und Spanien nur eingeschränkt möglich.
In Italien sollen überregionale Verwandtenbesuche über Weihnachten größtenteils verhindert werden. Aus diesem Grund sind vom 21. Dezember 2020 bis zum 6. Januar 2021 keine Reisen zwischen den einzelnen italienischen Regionen gestattet. Auch das Aufsuchen von Ferienunterkünften im eigenen Besitz ist verboten, lediglich die Rückkehr zum Hauptwohnort bleibt erlaubt. Am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar ist selbst das Verlassen der eigenen Heimatstadt nicht gestattet. Ausnahmen bilden zu jeder Zeit der Weg zur Arbeit sowie gesundheitliche Reisegründe.

Auch in Spanien gibt es Reisebeschränkungen

In Spanien gilt für die Bürger vom 23. Dezember bis zum 6. Januar das Gebot, sich in ihrer eigenen Wohnregion aufzuhalten. Für Besuche engster Freunde und Verwandter sind regionsübergreifende Reisen jedoch erlaubt. Auch für Arbeitswege und Arztbesuche gibt es Ausnahmeregelungen. Über Weihnachten sowie den Jahreswechsel sehen die spanischen Behörden sogar leichte Lockerungen vor. Demnach dürfen sich an diesen Feiertagen zehn Personen zu Treffen zusammenfinden und die nächtliche Ausgangssperre beginnt erst um 1:30 Uhr.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.