Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien: Verlängerung der Maskenpflicht in Innenbereichen

München, 29.04.2022 | 11:53 | twi

Italien verlängert die Maskenpflicht in zahlreichen Innenbereichen mindestens bis Mitte Juni. Das kündigte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Donnerstag an. In Restaurants muss ab dem 1. Mai jedoch kein Mund-Nase-Schutz mehr getragen werden, ebenso entfällt die Nachweispflicht mittels Green Pass.


Italien: Bologna
Italien verlängert die Maskenpflicht in Innenbereichen bis zum 15. Juni.
Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in vielen öffentlichen Innenräumen wurde von der italienischen Regierung bis zum 15. Juni verlängert. Betroffen davon sind neben öffentlichen Nah- und Fernverkehrsmitteln sowie kulturellen Einrichtungen wie Kinos und Theatern auch alle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Dazu gehören unter anderem Sportwettkämpfe. Auch in Krankenhäusern, Schulen und Pflegeheimen muss weiterhin eine Maske getragen werden. Zwar entfällt die Maskenpflicht in Restaurants am 1. Mai, das Gesundheitsministerium spricht jedoch weiterhin die Empfehlung aus, auch dort Mund und Nase zu bedecken. Gleiches gilt für Arbeitsstellen. Die Regierung ruft die Italienerinnen und Italiener weiterhin zu Vorsicht auf, die Pandemie sei „noch nicht vorbei“.
 
Green Pass entfällt
 
Im Gegensatz zur Maskenpflicht in zahlreichen Innenräumen wird der sogenannte Green Pass zum 1. Mai abgeschafft. Damit erfolgt bis zum 30. April der Nachweis über erhaltene Corona-Impfungen, die Genesung von COVID-19 oder Negativtests auf die Krankheit. Derzeit ist der Green Pass noch notwendig, um viele öffentliche Orte zu betreten. Ab Mai können jedoch alle Personen ohne Nachweis in Restaurants oder Bars bewirtet werden, Kultur- und Sportveranstaltungen besuchen, Wellnesseinrichtungen nutzen oder in Fitnessstudios trainieren. Zudem dürfen auch Transportmittel im Fernverkehr ohne Corona-Nachweis genutzt werden. Lediglich in Krankenhäusern sowie in Alten- und Pflegeheimen müssen noch bis Jahresende Nachweis Impf-, Test- oder Genesungsnachweise erbracht werden.
 
Einreise nach Italien
 
Für die Einreise nach Italien aus Deutschland gilt nach wie vor die 3G-Nachweispflicht. Diese kann entweder über ein digitales oder ausgedrucktes Zertifikat, das von einem EU- oder Schengen-Staat ausgestellt wurde, erfolgen. Genesungszertifikate dürfen maximal sechs Monate alt sein, doppelte Impfungen werden neun Monate lang akzeptiert. Impfzertifikate von geboosterten Reisenden gelten ohne Zeitbegrenzung. PCR-Tests dürfen nicht älter als 72 Stunden sein, Antigentests laufen nach 48 Stunden ab. Alle Einreisenden sind zudem dazu verpflichtet, ein digitales Einreiseformular auszufüllen. In Italien sind derzeit knapp 80 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen COVID-19 geimpft, etwas mehr als 65 Prozent haben zudem einen Booster erhalten. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei knapp 700 und ist somit etwas niedriger als in Deutschland.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palast in Bangkok
27.09.2022

Thailand: Bangkok plant längere Öffnungszeiten für Sehenswürdigkeiten

Die thailändische Hauptstadt Bangkok erwägt, einige ihrer Attraktionen länger für Besucher und Besucherinnen zu öffnen. Derzeit schließen die meisten um 18 Uhr.
Kanada: Ontario
27.09.2022

Kanada hebt Einreise-Beschränkungen ab Oktober auf

Kanada streicht ab dem 1. Oktober alle Corona-Beschränkungen für Einreisende. Damit dürfen auch Personen ohne Corona-Impfung das Land wieder besuchen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.