Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien verschärft Einreiseregeln für Geimpfte

München, 18.01.2022 | 09:29 | soe

Italien verkürzt die Anerkennungszeit von Impfzertifikaten ab Februar auf sechs Monate. Wer seit Erhalt der letzten Impfdosis eine längere Frist überschritten hat, muss sich künftig bei der Einreise an die gleichen Regeln wie ungeimpfte Personen halten. Diese umfassen neben mehreren Corona-Tests auch eine Quarantänepflicht.


Italien: Verona
Italien erkennt Corona-Impfnachweise künftig nur noch sechs Monate nach Erhalt der letzten Dosis an.
Mit der neuen Regelung geht Italien über die Empfehlung der Europäischen Union hinaus, welche eine Gültigkeitsfrist von neun Monaten für Impfnachweise vorsieht. Zur Anwendung gebracht wird die Maßnahme auch bei der Einreise in das beliebte Urlaubsland: Reisende, deren Grundimpfschema vor mehr als sechs Monaten abgeschlossen wurde, benötigen ab dem 1. Februar eine Auffrischungsimpfung. Andernfalls gelten für sie die gleichen Bestimmungen wie für Personen ohne Corona-Impfschutz. Zu beachten ist außerdem, dass ein gültiger Impf- oder Genesungsnachweis nicht von der Testpflicht vor der Einreise befreit. Italien fordert derzeit auch von Geimpften und Genesenen einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test oder einen höchstens 24 Stunden alten Antigen-Schnelltest für den Grenzübertritt. Kinder unter sechs Jahren sind von der Nachweis- und Testpflicht befreit.
 
Einreiseregeln mit abgelaufenem Impfzertifikat
 
Wer über keine Corona-Impfung verfügt oder wessen Impfnachweis abgelaufen ist, muss zunächst ebenfalls ein negatives Testergebnis nach den oben genannten Vorgaben mitbringen. Darüber hinaus ist nach der Ankunft eine fünftägige Quarantäne anzutreten und nach ihrem Ende ein Molekular- oder Antigentest vorzunehmen. Die zuständige Gesundheitsbehörde muss darüber informiert werden.
 
Weitreichende 2G-Regelung im öffentlichen Leben
 
In Italien gilt inzwischen vielerorts die 2G-Regel, welche nur Geimpften und Genesenen den Zutritt gestattet. Als Nachweis dient der Super Green Pass, eine verschärfte Version des gemäß des 3G-Prinzip erstellten Green Pass. Touristen können alternativ ihr digitales COVID-Zertifikat der EU vorzeigen. Benötigt wird das Dokument beispielsweise für das Betreten von Hotels, den Innen- und Außenbereich von Restaurants und Cafés sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln des Nah- und Fernverkehrs. Auch Museen, Theater, Skianlagen und Schwimmbäder unterliegen der 2G-Regel.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.