Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Japan öffnet für Touristen ab 10. Juni

München, 30.05.2022 | 16:41 | soe

Japan erlaubt Urlaubern und Urlauberinnen ab dem 10. Juni wieder offiziell die Einreise. Voraussetzung ist, dass die Besucherinnen und Besucher an einer geführten Pauschalreise teilnehmen, welche auch Transport und Unterkunft beinhaltet. Zu den Staaten, aus denen mit einem negativen Corona-Test wieder nach Japan gereist werden darf, gehören auch Deutschland, Österreich und die Schweiz.


Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
Japan erlaubt ab dem 10. Juni die Einreise von Pauschalreisenden mit negativem Corona-Test.
Japans Premierminister Fumio Kishida bestätigte den Öffnungsplan am 26. Mai, nachdem zuvor ein Testprojekt mit nur 50 „Probe-Touristen und -Touristinnen“ erfolgreich verlaufen war. Diese durften auf organisierten Touren zwölf Provinzen Japans besuchen. Ab Mitte Juni will das Land der aufgehenden Sonne dann wieder einen größeren Schritt in Richtung Normalität gehen und täglich bis zu 20.000 internationale Ankünfte erlauben. Derzeit beträgt das Limit 10.000 Personen pro Tag, touristische Einreisen sind jedoch noch verboten.
 
Einreise mit Test, aber ohne Impfnachweis
 
Aus 98 Staaten, deren Corona-Risikostatus Japan als niedrig und somit in die Kategorie „Blau“ einstuft, sind ab dem 10. Juni wieder Pauschalreisende ohne Impfnachweis oder Quarantäneauflagen willkommen. Sie müssen lediglich vor Antritt der Reise einen negativen PCR-Test vorlegen. Unabhängig vom Impfstatus sind für diese Personen jedoch kein Test nach der Ankunft und keine Quarantänemaßnahmen vorgeschrieben. Neben Deutschland werden auch Österreich, die Schweiz, die Niederlande, Italien und die meisten anderen EU-Staaten auf der Blauen Liste geführt. In die Kategorie „Gelb“, für die etwas strengere Auflagen gelten, fallen unter anderem Portugal, die Türkei und zahlreiche afrikanische Staaten, in die noch strengere Stufe „Rot“ nur Albanien, Fidschi, Pakistan und Sierra Leone.
 
Japan lange Zeit isoliert
 
Japans coronabedingte Einreiseregeln gehören im internationalen Vergleich zu den strengsten, das Land hatte sich rund zwei Jahre lang fast völlig abgeschottet. Auch die verspätet durchgeführten Olympischen Spiele von Tokio mussten unter Ausschluss ausländischer Zuschauer und Zuschauerinnen stattfinden. Durch das Verbot touristischer Einreisen verzeichnete der Inselstaat im Jahr 2021 nur rund eine Viertelmillion Ankünfte, während vor Corona über 30 Millionen Besucher und Besucherinnen pro Jahr nach Japan kamen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
24.06.2022

Thailand: Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen abgeschafft

Thailand hat am 23. Juni die Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen beendet. Von nun an ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes an öffentlichen Orten freiwillig.
Südafrika Giraffen Safari
23.06.2022

Südafrika streicht Einreisebeschränkungen und Maskenpflicht

Südafrika hat ab sofort alle Einreisebeschränkungen aufgehoben. Auch die Maskenpflicht und weitere Corona-Auflagen im Inland entfallen.
Waldbrand
23.06.2022

Türkei: Waldbrand bei Marmaris in Provinz Mugla

In der Nähe des türkischen Urlaubsortes Marmaris in der Provinz Mugla ist ein Waldbrand ausgebrochen. Dieser wird nun zu Lande und aus der Luft bekämpft.
Italien: Verona
23.06.2022

Italien: Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr verlängert

Italien hat die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln noch einmal verlängert. Ursprünglich sollte sie zum 15. Juni auslaufen, nun gilt sie mindestens bis Ende September.
Finnland Mitternachtssonne
22.06.2022

Finnland hebt alle Einreisebeschränkungen auf

Finnland schafft alle verbliebenen Einreiseregeln zum 30. Juni ab. Damit müssen Reisende keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen, um das skandinavische Land besuchen zu dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.