Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren heben Testpflicht im Hotel auf

München, 19.10.2021 | 09:13 | soe

Auf den Kanaren ist die Pflicht, beim Einchecken in eine touristische Unterkunft einen Impf- oder Genesungsnachweis beziehungsweise einen negativen Corona-Test vorzulegen, abgeschafft worden. Auf einer Sitzung am 14. Oktober beschloss die kanarische Regierung eine Aussetzung der Regelung bis vorerst zum 31. Januar 2022. Bislang galt die Nachweispflicht für Hotels und Ferienwohnungen auf den Kanaren für Reisende ab zwölf Jahren.


Hotel Rezeption
Auf den Kanaren muss beim Einchecken ins Hotel kein Corona-Nachweis mehr erbracht werden.
Update vom 19. Oktober 2021, 9:10 Uhr

Nach dem Tourismusministerin Castilla vor knapp zwei Wochen eine Abschaffung der Test- oder Impfnachweispflicht in touristischen Unterkünften angekündigt hatte, wurden diese Pläne am 14. Oktober von der Regierung umgesetzt und traten einen Tag später in Kraft. Da Einreisende aus Corona-Risikogebieten ohnehin bei der Ankunft auf den Kanaren einen Nachweis gemäß der 3G-Regel erbringen müssen, soll die Abschaffung der doppelten Kontrolle die bürokratischen Prozesse vereinfachen. Die Nachweispflicht in Hotels auf den Kanaren bestand seit Mitte November 2020.


Originalmeldung vom 8. Oktober 2021, 10:47 Uhr

Die Tourismusministerin begründet die geplante Erleichterung mit der aktuell noch praktizierten „Doppelkontrolle“, welche künftig abgeschafft werden soll. Reisende aus von Spanien als Risikogebiete angesehenen Ländern müssen ohnehin bei der Einreise auf die Kanarischen Inseln einen Corona-Nachweis erbringen. Es sei somit unnötig, diesen beim Check-in in die touristische Unterkunft ein weiteres Mal abzufragen. Vielmehr sollen den Beherbergungsbetrieben zum Start der Wintersaison ab November die Prozesse erleichtert werden, indem der bürokratische Aufwand reduziert wird.
 
Regierung muss noch zustimmen
 
Castilla kündigte die Maßnahme am Donnerstag nach einem Treffen mit vier großen Tourismusunternehmen der Kanaren an, wie das Portal Teneriffa News berichtet. Grundlage der Entscheidung bildet unter anderem das Voranschreiten der Impfkampagne auf den Kanaren selbst sowie in ganz Europa. Beschlossen ist die Änderung der Regeln allerdings noch nicht offiziell: Zunächst soll die Regionalregierung dazu aufgefordert werden, das aktuell geltende Gesetz abzuändern und die Nachweispflicht aufzuheben. Anschließend muss eine offizielle Verabschiedung des neuen Dekrets durch das Parlament erfolgen. Ein konkreter Zeitpunkt zum Inkrafttreten der neuen Bestimmungen steht noch nicht fest.
 
Corona-Warnstufen: Teneriffa sinkt auf Stufe 1
 
Am 7. Oktober wurden darüber hinaus auch die Corona-Warnstufen der Kanarischen Inseln neu bewertet. In dieser Woche sinkt Teneriffa von Stufe 2 (Gelb) auf die niedrigste Warnstufe 1 (Grün), womit nur noch Fuerteventura auf dem mit gelb markierten Level 2 verbleibt. Alle übrigen Kanareninseln haben nur noch die geringste Warnstufe 1 inne, dort gelten damit die geringsten Corona-Beschränkungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.
Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.