Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kap Verde: 3G-Regel in Hotels und Restaurants

München, 16.09.2021 | 09:28 | rpr

In Kap Verde ist der Zutritt zu zahlreichen öffentlichen Einrichtungen nur noch gemäß der 3G-Regel möglich. Wie es in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes für den Inselstaat heißt, können Innenbereiche von gastronomischen Betrieben an Wochenenden nur noch mit COVID-Zertifikat betreten werden. Auch Hotels, Veranstaltungen und weitere Freizeiteinrichtungen unterliegen einer Nachweispflicht.


Kap Verde: Sal Strand
In Kap Verde gilt in zahlreichen öffentlichen Einrichtungen die 3G-Regel.
Der Inselstaat vor der Nordwestküste Afrikas regelt den Zutritt zu zahlreichen Innenbereichen, Veranstaltungen und touristischen Betrieben fortan gemäß der 3G-Regel. Demnach ist der Zutritt nur noch mit Nachweis einer vollständigen Impfung gegen das Coronavirus, Genesung oder negativem Corona-Test möglich. Neben öffentlichen und privaten Veranstaltungen, Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen sowie Hotels wird auch der Zugang zu Innenbereichen gastronomischer Betriebe gemäß dieser Nachweispflicht geregelt. Restaurants, Cafés und Bars fordern das COVID-Zertifikat jedoch nur freitags ab 19 Uhr und an Wochenenden. Ab 1. Oktober soll die 3G-Regel auch für Nachtclubs und Diskotheken greifen.
 
Zutritt zu Hotels nur mit COVID-Zertifikat
 
Unabhängig vom Wochentag greift auch für den Zutritt zu touristischen Unterkünften die 3G-Regel. Demnach sind Reisende dazu verpflichtet, beim Check-in ein COVID-Zertifikat vorzulegen, welches einen Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder einen negativen Corona-Test bescheinigt. Akzeptiert werden maximal 72 Stunden alte PCR-Tests oder 48 Stunden alte Antigen-Schnelltests. Ausgenommen von der Nachweispflicht sind hierbei minderjährige Mitreisende.
 
Einreisebestimmungen für Kap Verde

Auch die Einreise nach Kap Verde wird im Zuge der Corona-Beschränkungen mittels einer Nachweispflicht im Rahmen eines COVID-Zertifikats geregelt. Diese greift jedoch bereits für Reisende ab zwölf Jahren. Wer über keinen vollständigen Impf- oder Genesungsnachweis verfügt, muss einen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest vor Abflug erbringen. Das digitale COVID-Zertifikat der EU wird zur Vorlage des Nachweises anerkannt. Darüber hinaus müssen sich Einreisende über ein Online-Formular vorab registrieren, bei Einreise erfolgen schlussendlich Temperaturmessungen. Auch wer zwischen den Inseln des Archipels reist, muss unabhängig des Reisetransportmittels ein COVID-Zertifikat vorweisen. Ausgenommen von der Nachweispflicht sind nach Informationen des Auswärtigen Amtes nur Reisen zwischen den Inseln São Vicente und Santo Antão.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien Melbourne Skyline
22.10.2021

Melbourne: Längster Lockdown der Welt endet

In der Nacht zum 22. Oktober endete der weltweit längste Lockdown im australischen Melbourne. Die Maßnahmen werden nun schrittweise gelockert. Die touristische Einreise bleibt jedoch untersagt.
Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.