Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Komodo schließt doch nicht - aber wird teuer

München, 04.10.2019 | 09:44 | soe

Die indonesische Insel Komodo wird auch im Jahr 2020 für Besucher zugänglich sein. Wie die britische BBC berichtet, hat die Regierung des südostasiatischen Landes beschlossen, die eigentlich ab dem 1. Januar 2020 geplante Schließung der Touristenattraktion doch nicht durchzuführen. Die Maßnahme sollte der Erholung der lokalen Natur dienen, stattdessen ist nun ein hohes Eintrittsgeld geplant.


Indonesien: Komodo
Die Insel Komodo in Indonesien kann auch im Jahr 2020 von Touristen besucht werden.
Anstatt die Insel, auf der rund 4.000 Komodowarane leben, wie zunächst vorgesehen komplett für den Besucherverkehr zu sperren, planen die Behörden nun eine Zugangsregelung über eine exklusive Mitgliedschaft. Diese solle bis zu 1.000 US-Dollar kosten und für ein Jahr zum Betreten von Komodo berechtigen. Bislang kostet das Eintrittsgeld für einen einmaligen Besuch lediglich 10 US-Dollar, umgerechnet etwa 9,20 Euro. Alternative Pläne sehen Preise von 500 US-Dollar für einen einmaligen Besuch ausländischer Touristen vor, zudem sei eine Anlegegebühr für Kreuzfahrtschiffe von 50.000 US-Dollar im Gespräch.
 
Derzeit besuchen rund 10.000 Touristen pro Monat die indonesische Insel, um die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt dort zu sehen. Der starke Anstieg der Touristenströme bedroht jedoch die Natur der „Dracheninsel“, sodass eine Begrenzung der Besucherzahlen nötig wird. Wie hoch die angestrebte Maximalanzahl an Tagesgästen künftig sein soll, haben die indonesischen Behörden noch nicht verkündet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.