Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kontaktlos reisen: Lufthansa und SWISS bieten Gesichtserkennung an

München, 19.11.2020 | 10:37 | lvo

Kontaktloses Reisen wird bald möglich: Die Star Alliance-Airlines Lufthansa und SWISS führen auf ersten ausgewählten Flügen im November die Gesichtserkennung ein. Die Flughäfen Frankfurt und München haben bereits eine neue Infrastruktur geschaffen, um das Verfahren Star Alliance Biometrics anbieten zu können. Die Fluggesellschaften wollen mit dem neuen Angebot das Reiseerlebnis der Vielflieger-Kunden verbessern.


Lufthansa Boeing 747 im Flug
Lufthansa und SWISS bieten Gesichtserkennung an.
Miles & More-Kunden können dann, nach ihrer Zustimmung zur Teilnahme am Biometrics-Verfahren, kontaktlos zu den Sicherheitskontrollen und Boarding-Gates gehen. Die Fluggäste können während der biometrischen Identitätskontrolle auch die Mund-Nasen-Bedeckung, die im Terminal vorgeschrieben ist, aufbehalten. Die Star Alliance trägt damit den wichtigen Gesundheitsschutz während der Corona-Pandemie Rechnung.

Die Anmeldung zu Star Alliance Biometrics ist für Miles & More-Kunden ab sofort möglich. Sie müssen nur einen Link in ihrer Lufthansa-App anklicken und den Anweisungen folgen. Ein Foto schießen, die Identität mit dem Ausweis bestätigen und die Flughäfen und Airlines wählen – fertig. Eine Anmeldung ist nur einmal notwendig und kann dann mehrmalig an den Touchpoints teilnehmender Flughäfen genutzt werden. Die datenschutzkonforme sichere Speicherung der persönlichen Kundendaten innerhalb der Plattform ist selbstverständlich gegeben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.