Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kuba: Corona-Quarantäne abhängig von der Unterkunft

München, 19.01.2021 | 08:49 | lvo

Kuba konkretisiert die Bestimmungen der Teststrategie und Isolationszeit. Wie das Auswärtige Amt berichtet, ist letztere abhängig von der Art der Unterkunft. Für Reisende, die Buchungen in lizensierten Hotels haben, verkürzt sich die Quarantäne. Wer in Privatunterkünften unterkommt, bleibt mindestens fünf Tage in Isolation.


Havanna_Kuba
Die Dauer der Quarantäne in Kuba ist abhängig von der gebuchten Unterkunft.
Bei einer Einreise zu touristischen Zwecken ist neben dem Ausgang des Corona-Testergebnisses insbesondere die Art der gebuchten Unterkunft ausschlaggebend für die Dauer der Quarantäne. Reisende mit einer Reservierung in einem lizensierten Hotel oder einer lizensierten Casa Particular – Privatunterkünfte, die Pensionen in Deutschland ähneln – müssen sich lediglich bis zum Erhalt des Ergebnisses ihres bei der Ankunft durchgeführten Tests isolieren. Sofern der Test negativ ist, können sie sich anschließend frei bewegen. Für Urlauber, die ihren Aufenthalt nicht in einem lizensierten Hotel oder anderer Unterkunft verbringen, gilt eine mindestens fünf Tage andauernde Quarantäne in der Unterkunft. Am fünften Tag nach der Einreise darf ein zweiter Corona-Test durchgeführt werden. Sofern dieser einen negativen Ausgang hat, dürfen sich Urlauber anschließend frei bewegen. Ist das erste oder zweite Testergebnis positiv, muss mit der stationären Aufnahme und Isolation in einem Krankenhaus oder staatlichen Hotel gerechnet werden. Die Quarantäne würde in diesem Fall mindestens acht Tage dauern. Negativ getestete Reisebegleiter von positiv Getesteten müssen bis zum Erhalt eines zweiten negativen Testergebnisses eine Isolation im gebuchten Hotelzimmer einhalten.

Einreisebestimmungen in Kuba

Der Karibikstaat Kuba verlangt nach wie vor bei der Einreise einen PCR-Test mit negativem Ergebnis, der bei der Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zudem muss der Test von einem zertifizierten Labor ausgestellt worden sein. Nach der Ankunft in Kuba ist direkt am Flughafen ein weiterer PCR-Test notwendig. Die Kosten in Höhe von 30 US-Dollar sind dabei selbst zu tragen, werden in der Regel jedoch bereits auf den Preis des Flugtickets aufgeschlagen. Am Airport müssen Ankommende zudem eine Erklärung zum Gesundheitszustand abgeben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
24.09.2021

Norwegen hebt Corona-Beschränkungen am 25. September auf

Norwegen hebt fast alle Corona-Beschränkungen am 25. September auf. Auch die Einreisebestimmungen werden angepasst.
Frankreich-Côte d'Azur
24.09.2021

Frankreich: Region Provence-Alpes-Côte d'Azur kein Risikogebiet mehr

Die französische Region Provence-Alpes-Côte d'Azur ist ab Sonntag laut Robert Koch-Institut kein Corona-Hochrisikogebiet mehr. Slowenien hingegen kommt neu auf die Liste.
Altstadt von Lissabon
24.09.2021

Portugal hebt Großteil der Corona-Beschränkungen auf

Portugal hebt zum 1. Oktober die meisten Corona-Beschränkungen auf. Der Zutritt zu Hotels wird leichter möglich und das Nachtleben wieder zugänglich.
Spanien: Mallorca Can Pastilla Strand Palmen
24.09.2021

Mallorca: Weitere Lockerungen für Restaurants und Gastronomie

Mallorca und die Balearen lockern erneut die Restriktionen in der Gastronomie. Restaurants und weitere Einrichtungen dürfen künftig zu 75 Prozent besetzt werden.
Thailand Pattaya
24.09.2021

Thailand: Verkürzung der Quarantäne ab Oktober

Thailand reduziert die Quarantänezeit für Einreisende nach Thailand. Statt der bisherigen 14 Tagen werden für Geimpfte ab Oktober nur noch sieben Tage notwendig.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.