Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Lettland: Einreise ohne Nachweispflicht ab April

München, 28.03.2022 | 13:17 | soe

Lettland schafft zum 1. April die Pflicht zur Vorlage eines 3G-Nachweises bei der Einreise ab. Davon profitieren Reisende aus Deutschland sowie aus allen anderen EU- und Schengen-Staaten, zudem aus Großbritannien. Zudem werden auch innerhalb des baltischen Landes die meisten Corona-Beschränkungen aufgehoben.


Lettland
Lettland verlangt ab dem 1. April keinen 3G-Nachweis mehr für die Einreise aus EU-Staaten.
Wie das lettische Gesundheitsministerium am 25. März mitteilte, wird von Reisenden aus EU- und Schengen-Staaten sowie aus Großbritannien ab dem kommenden Monat kein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis mehr gefordert. Diese Entscheidung sei getroffen worden, da die Behörden keine schwerwiegenden gesundheitlichen Auswirkungen bei einer Corona-Infektion mehr feststellen. Für Reisende aus Drittstaaten gilt die 3G-Regelung bei der Einreise allerdings weiterhin. Dabei werden Impfzertifikate nur anerkannt, wenn das Grundimpfschema vor nicht mehr als 270 Tagen abgeschlossen wurde, ansonsten wird eine Auffrischungsimpfung verlangt. Genesungsnachweise werden nur 180 Tage lang akzeptiert.
 
Lockerungen innerhalb Lettlands
 
Ebenfalls ab dem 1. April enden die meisten Corona-Beschränkungen in Lettland. So wird die Maskenpflicht an vielen Orten aufgehoben, beispielsweise in Bildungseinrichtungen und im Einzelhandel. In öffentlichen Verkehrsmitteln, sozialen Einrichtungen und im Gesundheitswesen muss der Mund-Nase-Schutz jedoch weiterhin angelegt werden. Auch die Verantwortlichen von Veranstaltungen sowie die Anbietenden von Dienstleistungen dürfen weiterhin das Aufsetzen der Maske fordern. Im Arbeitswesen entfällt die generelle 3G-Regel, sie wird nur für Beschäftigte des Gesundheits- und Bildungswesens sowie in Gefängnissen aufrechterhalten.
 
Corona-Lage in Lettland
 
Lettland erholt sich derzeit von der bislang heftigsten Pandemiewelle, welche Anfang Februar ihren Höhepunkt erreicht hatte. Mit Stand zum 28. März liegt die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 1.048,9. Knapp 70 Prozent der Letten und Lettinnen sind vollständig geimpft, etwa ein Drittel hat die Auffrischungsimpfung erhalten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.