Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Malaysia: Warnung vor dem Verzehr von Meeresfrüchten

München, 21.02.2023 | 11:05 | spi

An der Ostküste des malaysischen Teils der Insel Borneo breitet sich derzeit eine giftige Algenblüte aus. Da sich das Meerwasser dabei rot färbt, spricht man von einer roten Flut. Meerestiere leiden zum Teil stark darunter, aber auch Menschen können über die Nahrungskette vergiftet werden. Die lokale Regierung von Sabah warnt deshalb vor dem Verzehr von Meerestieren aus den betroffenen Regionen.


Traumstrand in Malaysia
Reisende an der Ostküste Malaysias auf Borneo sollten vorerst keine Muscheln essen.
Seit dem 19. Februar treten an den Küstenabschnitten bei Kota Kinabalu vermehrt toxische Rotalgen auf. Prognosen zufolge soll sich die rote Flut nach Norden hin ausbreiten und die gesamte Ostküste befallen. Muscheln und Krebstiere nehmen die Algen auf und speichern das Toxin sehr lange in ihrem Fleisch. Menschen, die diese Meeresfrüchte essen, können durch das Toxin vergiftet werden.
 
Sabah: Fang, Verkauf und Verzehr von Muscheln verboten
 
Die Regierung des Bundesstaates hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Bevölkerung sowie die Touristinnen und Touristen in Sabah zu schützen. Die Maßnahmen betreffen vor allem den Handel und die Gastronomie. Reisenden wird nur dringend empfohlen, keine Muscheln zu sammeln oder zu verzehren. Auch auf das Baden im Meer sollte vorübergehend verzichtet werden, da die Algen die Haut reizen können. Die Behörden werden zu gegebener Zeit Entwarnung geben; Biologinnen und Biologen kontrollieren fortlaufend das Meerwasser.
 
Eine rote Flut ist gefährlich, aber selten
 
Menschen, die an einer Muschelvergiftung (PSP) leiden, zeigen eine Vielzahl von Symptomen. Dazu gehören Kribbeln und Taubheitsgefühle im Mund und in den Gliedmaßen sowie Magen-Darm-Beschwerden. Bei schweren Vergiftungen kann es zu Schluckbeschwerden, Sprachlähmung, komatösen Zuständen und sogar zum Tod führen. Bereits vor einer Woche hatten die Philippinen das Vorkommen einer roten Flut gemeldet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.