Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Malediven: Ausgangssperre wegen Corona in Addu

München, 10.02.2021 | 09:52 | soe

Die Malediven haben im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine weitere nächtliche Ausgangssperre verhängt. Nachdem bereits in der Hauptstadtregion Greater Malé nachts Bewegungseinschränkungen galten, treten diese ab sofort auch in der Stadt Addu im gleichnamigen Atoll in Kraft. Die Ausgangssperre in Addu beginnt täglich um 20 Uhr und endet um 4 Uhr am Folgetag.


Malediven Addu Atoll
Die Malediven haben eine nächtliche Ausgangssperre in Addu City auf dem Addu-Atoll verhängt.
Nach einer Mitteilung der maledivischen Health Protection Agency (HPA) gelten die nächtlichen Beschränkungen in Addu zunächst vom 10. bis zum 16. Februar. In dieser Zeit müssen während der Sperrstunde alle Restaurants und Kulturstätten schließen, zudem ist das Bewegen in der Öffentlichkeit nicht gestattet. Auch Fahrzeuge dürfen während der Ausgangssperre nicht betrieben werden. Darüber hinaus gelten in Addu nun auch tagsüber weitere Corona-Maßnahmen. Die Menschen dürfen nicht mehr in Gruppen von mehr als drei Personen in die Öffentlichkeit, außerdem herrscht in öffentlichen Räumen Maskenpflicht.
 
Auch in Malé Ausgangssperre
 
Bereits seit dem 27. Januar herrscht in Malé, der Hauptstadt der Malediven, eine nächtliche Ausgangssperre. Sie wurde zunächst auf Mitternacht bis 4 Uhr morgens angesetzt, seit dem 3. Februar jedoch auf die Zeiten von 23 Uhr bis 4:30 Uhr verschärft. Neben der Hauptstadt des Inselstaats gilt die Sperrzeit auch im umliegenden Bezirk Greater Malé sowie auf den Nachbarinseln Gulhifalhu, Hulhumale, Thilafushi und Villimale. Touristen dürfen Malé derzeit nur zu Transitzwecken betreten.
 
Addu ist das südlichste Atoll der Malediven
 
Die Stadt Addu verzeichnet derzeit 49 aktive Corona-Fälle. Sie ist neben Malé die einzige weitere Stadt der Malediven und liegt auf dem gleichnamigen Addu-Atoll rund 530 Kilometer südwestlich der Hauptstadt. Das Addu-Atoll ist das südlichste des maledivischen Archipels, es umfasst 23 Inseln rund um eine 77 Quadratkilometer große Lagune.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.