Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Ausflug nach Cabrera unterliegt neuen Regelungen

München, 18.02.2021 | 09:18 | rpr

Für einen Besuch des Nationalparks Archipiélago de Cabrera vor der Südostküste Mallorcas sollen künftig neue Regelungen in Kraft treten. Wie die Mallorcazeitung berichtet, dürfen in Zukunft alle interessierten Anbieter Bootsfahrten in den Nationalpark anbieten. Dafür wird eine Genehmigung von der Landesregierung benötigt, zudem soll die Besucherzahl streng limitiert werden.


Balearen Cabrera Bucht
Für Ausflüge von Mallorca nach Cabrera sollen künftig neue Regelungen in Kraft treten.
Bislang können Mallorca-Urlauber für einen Ausflug zwischen zwei Konzessionsfirmen wählen, die Bootstouren nach Cabrera anbieten. Das soll sich ändern: So soll es künftig allen interessierten Anbietern gestattet sein, Touristen in das Gebiet des Nationalparks zu befördern. Hierfür wird allerdings eine Genehmigung der Landesregierung benötigt, die weitere Auflagen umschließt. Dazu zählen die maximale Kapazität der Boote sowie das Informationsangebot über den Nationalpark für Besucher.
 
Besucherzahl wird streng limitiert
 
Während das Anbieter-Angebot für Touren nach Cabrera erweitert werden soll, ist seitens des balearischen Umweltministeriums eine strenge Limitierung der Besucherzahlen geplant. Touristen müssen sich demzufolge vorab eine Genehmigung für einen Ausflug einholen. Ebenso soll die Zahl der Menschen auf den Inseln auf maximal 300 beschränkt werden. Bislang wird diese von den Konzessionären kontrolliert.
 
Über Cabrera
 
Der Nationalpark Archipiélago de Cabrera liegt vor der südöstlichen Küste der Baleareninsel Mallorca und setzt sich aus einer Gruppe von 19 Inseln zusammen. Weite Teile des Archipels sind als Meeresschutzgebiet ausgewiesen und auch die vielen unbewohnten kleinen Inseln bieten einer geschützten Tier- und Pflanzenwelt ein Zuhause. Aufgrund einer großen Kolonie von Meeresvögeln ist Cabrera auch als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.
Schweiz Flagge Matterhorn
14.01.2022

Schweiz verkürzt Gültigkeit der Corona-Impfung

Der Schweizer Bundesrat hat beschlossen, die Gültigkeit des Corona-Zertifikats zu verkürzen. Impfungen werden demnach statt 365 Tagen nur noch 270 Tage lang anerkannt.
Kanaren Calima Sandsturm
14.01.2022

Kanaren: Sturmwarnung und Calima bis Samstag

Auf den Kanaren herrscht aktuell eine angespannte Wetterlage. Zum Ende der Woche gilt auf mehreren Inseln eine Sturmwarnung, zudem wird mit dem Staubwind Calima gerechnet.
New York Freiheitsstatue
14.01.2022

New York City verschärft Impfnachweispflicht für Restaurants ab 29. Januar

Schon bald müssen in New York City alle Personen ab fünf Jahren einen Impfnachweis für das Betreten vieler öffentlicher Einrichtungen vorlegen. Die Maßnahme soll ab dem 29. Januar gelten.
Mykonos Windmühlen
13.01.2022

Griechenland verlängert Corona-Maßnahmen bis 23. Januar

Griechenland hat die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen um zunächst eine Woche verlängert. Sie sind nun bis zum 23. Januar in Kraft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.