Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Mallorca: Strand von Es Trenc bekommt weniger Parkfläche

München, 06.07.2020 | 09:29 | soe

Einer von Mallorcas beliebtesten Stränden erhält ab diesem Sommer weniger Parkmöglichkeiten als üblich. Am Naturstrand von Es Trenc stehen im Gebiet von na Tirapel nach einem Bericht der Mallorcazeitung künftig nur noch 400 statt wie bislang rund 1.000 Stellflächen für Pkw zur Verfügung. Grund für die Maßnahme ist das umgebende Naturschutzgebiet.


Spanien: Mallorca Es Trenc
Am Naturstrand von Es Trenc stehen ab diesem Sommer weniger Parkplätze zur Verfügung.
Die Vorgaben für den seit drei Jahren eingerichteten Naturschutzraum, in dem sich auch der Strand befindet, sehen eine Reduzierung der Parkflächen vor. Das Umweltministerium der Balearen hat die Umsetzung nun veranlasst, woraufhin der Großteil des Parkplatzes durch Barrieren bei na Tirapel unzugänglich gemacht wurde. Neben dieser Stellfläche gibt es jedoch noch zwei weitere Zugänge zu dem Küstenabschnitt: Bei Ses Covetes gibt es seit 2019 einen neuen Parkplatz, im Gebiet Sa Barralina können bis zu 500 Pkw abgestellt werden.
 
Nach der Corona-Pause öffnen auf Mallorca immer mehr Hotels für Besucher. Voraussetzung ist die Einhaltung festgelegter Hygieneprotokolle. Auch anhand der steigenden Zahl an Flugbewegungen wird deutlich, dass der Tourismus auf den Balearen wieder Fahrt aufnimmt. So gab es am Flughafen Palma de Mallorca am ersten Sonntag im Juli wieder 321 Starts und Landungen, mehr als zwei Drittel davon waren internationale Verbindungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.