Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Mallorca: So wird die Maskenpflicht am Strand endgültig umgesetzt

München, 07.04.2021 | 12:17 | soe

Auf Mallorca und den übrigen Baleareninseln herrscht nun Klarheit über die weitere Umsetzung der Maskenpflicht an Stränden und Pools. Nachdem kurz vor Ostern ein neues gesamtspanisches Gesetz die Vorgaben zum Maskentragen verschärft hatte, verweigerten die Balearen zunächst dessen Anwendung. Nun hat das spanische Gesundheitsministerium konkrete Regeln definiert, wie die Mallorcazeitung berichtet.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Auf Mallorca wurde die Umsetzung der schärferen Maskenpflicht nun konkretisiert.
Gemäß dem überarbeiteten Gesetzentwurf, der am 7. April zwischen der gesamtspanischen Gesundheitsbehörde und den Autonomen Regionen diskutiert werden soll, sieht die Maskenpflicht am Strand auch künftig mehrere Ausnahmen vor. So ist das Abnehmen des Mund-Nase-Schutzes gestattet, wenn gerade im Meer oder Pool gebadet oder Wassersport ausgeübt wird. Auch während Sonnenbädern sowie dem Aufenthalt auf Liege oder Handtuch muss nicht Maske nicht getragen werden. Voraussetzung ist dabei jedoch, dass sich die Strandbesucher nicht wegbewegen und einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu haushaltsfremden Personen einhalten. Auch im Zuge von Rettungsaktionen oder während des Verzehrs von Speisen und Getränken – sofern an diesem Ort generell erlaubt – entfällt die Maskenpflicht.
 
In diesen Situationen herrscht Maskenpflicht am Strand
 
Sobald der Badegast seinen Ruheplatz verlässt und beispielsweise am Strand spazieren geht, muss er den Mund-Nase-Schutz wieder aufsetzen. Dies gilt an den Strand- und Poolbereichen ebenso wie an den Promenaden. Darüber hinaus herrscht die Maskenpflicht während des Zugangs zum Strandbereich sowie bei Benutzung der öffentlichen Umkleidekabinen, nicht jedoch während der Nutzung dort befindlicher Duschen. Wer sich in einem Café, Restaurant oder an einem Imbissstand aufhält, muss die Maske ebenfalls immer dann tragen, wenn er gerade nichts zu sich nimmt.
 
Schärfere Maskenpflicht in Spanien sorgte für Verwirrung
 
Am 30. März war im spanischen Amtsblatt BOE eine neue Fassung des Gesetzes über die herrschenden Corona-Maßnahmen im Land veröffentlicht worden. Darin heißt es, dass die generelle Maskenpflicht überall in öffentlichen Räumen gelten soll – der zuvor enthaltene Passus über Ausnahmen bei Einhaltung des Mindestabstands entfiel. Dies hätte eine deutliche Verschärfung der Maskenvorgabe vor allem für Wanderer in freier Natur und Strandbesucher bedeutet. Die Regionalregierungen der Balearen und Kanaren setzten die neuen Regelungen jedoch zunächst nicht um, sondern bestanden auf Anpassungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.