Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: PCR-Testpflicht für Ungeimpfte in Bars und Restaurants geplant

München, 20.08.2021 | 09:56 | rpr

Die Balearen-Regierung plant für Mallorca und die weiteren Baleareninseln eine Nachweispflicht für das Betreten gastronomischer Betriebe. Mehreren Medienberichten zufolge soll der Zugang zu Restaurants, Bars und weiteren Freizeiteinrichtungen nur mit Vorlage eines negativen PCR-Test- oder Impfnachweises möglich werden. Die Maßnahme könnte schon ab September in Kraft treten.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Für Mallorca ist eine Nachweispflicht für das Betreten gastronomischer Betriebe in Planung.
Bislang steht eine Genehmigung des Gesetzesentwurfes der Balearen-Regierung noch aus. Für die Umsetzung dieser Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus muss der Beschluss der Regionalregierung zunächst von der spanischen Zentralregierung bewilligt werden. Wie das Mallorcamagazin berichtet, könnte die Nachweispflicht schon im kommenden September in Kraft treten. Ab dann müssten Besucher von Restaurants und Bars entweder den Nachweis über einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus oder über ein negatives PCR-Testergebnis erbringen. Auch Kultur- und Sportveranstaltungen sowie das Betreten von Fitnessstudios sollen der Nachweispflicht unterliegen.
 
Corona-Lage auf Mallorca
 
Bereits Anfang der Woche wurde von der Balearen-Regierung der Entwurf zur Verlängerung des nächtlichen Versammlungsverbots zwischen 1 und 6 Uhr auf Mallorca und den weiteren Baleareninseln veröffentlicht. Die bereits am 22. Juli eingeführte Maßnahme soll demzufolge bis Mitte September dieses Jahres Wirkung behalten und wartet nun auf eine Genehmigung des balearischen Oberlandesgerichts. Trotz des Festhaltens an dieser Maßnahme verzeichnen die Balearen einen rückläufigen Trend der Corona-Fallzahlen. Nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz vom 19. August 2021 180, am vergangenen Montag lag diese noch bei einem Wert von 202.

Einreise nach Mallorca aus deutschen Risikogebieten
 
Die Bestimmungen für die Einreise nach Mallorca variieren für Reisende aus Deutschland je nach Herkunftsgebiet. Neben Hamburg wurden im Verlauf der vergangenen Woche weitere Bundesländer Deutschlands aus spanischer Sicht als Risikogebiete eingestuft. Demzufolge besteht für nach Spanien Einreisende aus Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein die Pflicht, einen negativen, maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder höchstens 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest vorzulegen. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht jedoch befreit. Darüber hinaus ist von jedem Einreisenden unabhängig des Bundeslandes eine Einreiseanmeldung durchzuführen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.
Tunesien Gebäude Strand
16.09.2021

Tunesien: PCR-Test für Kinder ab zwei Jahren nötig

Tunesien hat zum 15. September die Einreisebestimmungen verschärft. Von nun an benötigen bereits Kinder ab zwei Jahren einen negativen PCR-Test.
Fidschi
16.09.2021

Fidschi: Grenzöffnung zum Jahresende geplant

Fidschi plant die Grenzöffnung für internationale Reisende zum Jahresende. Möglich macht dies das erfolgreiche Voranschreiten der Impfkampagne der Inselgruppe.
Kap Verde: Sal Strand
16.09.2021

Kap Verde: 3G-Regel in Hotels und Restaurants

In Kap Verde greift in vielen touristischen Einrichtungen die 3G-Regel. In gastronomischen Betrieben wird der Impf-, Test- oder Genesungsnachweis jedoch nur an Wochenenden gefordert.
Thailand-Bangkok
16.09.2021

Thailand: Bangkok verschiebt Öffnung auf 15. Oktober

Der touristische Neustart von Thailands Hauptstadt Bangkok wird um 14 Tage verschoben. Statt zum 1. Oktober dürfen ausländische Urlauber nun erst ab dem 15. Oktober einreisen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.