Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: PCR-Testpflicht für Ungeimpfte in Bars und Restaurants geplant

München, 20.08.2021 | 09:56 | rpr

Die Balearen-Regierung plant für Mallorca und die weiteren Baleareninseln eine Nachweispflicht für das Betreten gastronomischer Betriebe. Mehreren Medienberichten zufolge soll der Zugang zu Restaurants, Bars und weiteren Freizeiteinrichtungen nur mit Vorlage eines negativen PCR-Test- oder Impfnachweises möglich werden. Die Maßnahme könnte schon ab September in Kraft treten.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Für Mallorca ist eine Nachweispflicht für das Betreten gastronomischer Betriebe in Planung.
Bislang steht eine Genehmigung des Gesetzesentwurfes der Balearen-Regierung noch aus. Für die Umsetzung dieser Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus muss der Beschluss der Regionalregierung zunächst von der spanischen Zentralregierung bewilligt werden. Wie das Mallorcamagazin berichtet, könnte die Nachweispflicht schon im kommenden September in Kraft treten. Ab dann müssten Besucher von Restaurants und Bars entweder den Nachweis über einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus oder über ein negatives PCR-Testergebnis erbringen. Auch Kultur- und Sportveranstaltungen sowie das Betreten von Fitnessstudios sollen der Nachweispflicht unterliegen.
 
Corona-Lage auf Mallorca
 
Bereits Anfang der Woche wurde von der Balearen-Regierung der Entwurf zur Verlängerung des nächtlichen Versammlungsverbots zwischen 1 und 6 Uhr auf Mallorca und den weiteren Baleareninseln veröffentlicht. Die bereits am 22. Juli eingeführte Maßnahme soll demzufolge bis Mitte September dieses Jahres Wirkung behalten und wartet nun auf eine Genehmigung des balearischen Oberlandesgerichts. Trotz des Festhaltens an dieser Maßnahme verzeichnen die Balearen einen rückläufigen Trend der Corona-Fallzahlen. Nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz vom 19. August 2021 180, am vergangenen Montag lag diese noch bei einem Wert von 202.

Einreise nach Mallorca aus deutschen Risikogebieten
 
Die Bestimmungen für die Einreise nach Mallorca variieren für Reisende aus Deutschland je nach Herkunftsgebiet. Neben Hamburg wurden im Verlauf der vergangenen Woche weitere Bundesländer Deutschlands aus spanischer Sicht als Risikogebiete eingestuft. Demzufolge besteht für nach Spanien Einreisende aus Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein die Pflicht, einen negativen, maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder höchstens 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest vorzulegen. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht jedoch befreit. Darüber hinaus ist von jedem Einreisenden unabhängig des Bundeslandes eine Einreiseanmeldung durchzuführen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Reisepass
20.06.2024

Tunesien: Reisepass ab 2025 für Einreise verpflichtend

Das tunesische Fremdenverkehrsamt hat mitgeteilt, dass ab Januar 2025 für die Einreise nach Tunesien ein Reisepass erforderlich ist. Im kommenden Jahr tritt auch eine neue Hotelsteuer in Kraft.
Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.