Sie sind hier:

Mallorca: Sa Dragonera wird neues Meeresschutzgebiet

München, 11.11.2020 | 10:00 | soe

Vor der Westküste Mallorcas wurde das Gebiet rund um die kleine Insel Sa Dragonera zum Meeresschutzgebiet erklärt. Das verkündete in der vergangenen Woche das balearische Landschaftsministerium in einer Pressemitteilung. Damit erweitert sich die Anzahl von Spaniens Meeresschutzgebieten auf insgesamt zwölf.  


Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
Das balearische Landschaftsministerium hat das Gebiet um Sa Dragonera zum Meeresschutzgebiet erklärt. (Symbolfoto)
Das Meeresschutzgebiet rund um Sa Dragonera erstreckt sich vor der Südwestküste Mallorcas auf einer Fläche von insgesamt 457 Hektar. Das Reservat zeichnet sich durch eine raue Meereslandschaft mit felsigem Boden aus, in welchem verschiedene Meerestierarten Schutz zwischen Riffen und Höhlen finden. Auch für Vögel stellt das Schutzgebiet rund um die Insel einen wichtigen Lebensraum dar, darunter für Sturmtaucher und die Korallenmöwe. Das Gebiet umfasst eine strikte Zoneneinteilung – darunter eine Sperrzone, in welcher nur wissenschaftliche Arbeiten zulässig sind. Eine weitere Zone wurde für das Freizeittauchen an bestimmten Tauchspots freigegeben.

Sa Dragonera ist eine unbewohnte Felseninsel vor der Südwestküste Mallorcas und gehört, genau wie die beliebte Urlaubsinsel selbst, den Balearen an. Mit dem neuen Reservat zählt Spanien nun insgesamt zwölf Meeresschutzgebiete – neun davon liegen im Mittelmeerraum, drei erstrecken sich rund um die Kanarischen Inseln. Das größte Wasserreservat Spaniens ist seit Februar 2020 der Nationalpark Cabrera. Dieser nimmt im Mittelmeer eine Fläche von rund 100.000 Quadratkilometern ein.   

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.