Sie sind hier:

Mallorca: Strenge Regeln für Restaurants über Weihnachten

München, 23.12.2020 | 09:52 | cge

Mallorca unterliegt seit dem 15. Dezember der höchsten Stufe des Corona-Protokolls der spanischen Regierung. Infolgedessen dürfen Innenräume von Restaurants und Cafés seit Donnerstag nicht mehr genutzt werden. Erlaubt ist derzeit eine Auslastung der Außenbereiche zu 75 Prozent. Die Maßnahmen gelten zunächst bis zum 28. Dezember.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Auf Mallorca herrschen strengere Regeln in Restaurants.
Mit der höchsten Warnstufe gehen neben der Regulierung der Gästeanzahl in Restaurants weitere Corona-Schutzmaßnahmen einher. So herrscht generell auf Mallorca auch über die Weihnachtsfeiertage eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr. Lieferungen aus Restaurants sind bis Mitternacht möglich. Für Gastronomiebetriebe gelten zudem erweiterte Schließzeiten. An Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen müssen diese bereits um 18 Uhr schließen. Das bisherige Rauchverbot an Restaurant- und Cafétischen bleibt weiterhin bestehen. Um Gruppenbildung während des Rauchens zu unterbinden, darf dies nur mit einem Abstand von zwei Metern zur nächsten Person passieren. Außerdem ist Rauchen während des Laufens untersagt.
 
Weitere Regeln

Hotels auf Mallorca sind auch weiterhin geöffnet, allerdings dürfen sich in den Speisesälen nur 30 Prozent der regulären Gästezahl aufhalten. Bedient werden sollen außerdem nur Übernachtungsgäste. Shoppen auf Mallorca ist weiterhin möglich, jedoch gelten auch für diesen Bereich streng kontrollierte Maximalzahlen an Besuchern. Gleiches gilt für Theater, Kinos und öffentliche Veranstaltungen. Mallorcas Strände und Parks sind zwischen 7 Uhr und 21 Uhr jederzeit für Besucher zugänglich, auch Kinderspielplätze dürfen genutzt werden.
 
Lage auf der Baleareninsel

Die Baleareninsel Mallorca verzeichnet derzeit einen Anstieg an Corona-Neuinfektionen. Laut spanischem Gesundheitsministerium lag die 7-Tage-Inzidenz am 22. Dezember auf den Balearen bei 245,25. Im Vergleich dazu meldet das Robert Koch-Institut für Deutschland einen Wert von 195. Mallorca wird derzeit vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen. Durch das Auswärtige Amt besteht eine Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.