Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca-Urlaub zu Ostern: Das sind die Bedingungen auf der Insel

München, 16.03.2021 | 09:17 | soe

Mallorca ist offen, die Reisewarnung für die Balearen wurde zum 14. März aufgehoben. Seither steigt die Nachfrage nach Urlaubsangeboten besonders über die Osterfeiertage enorm an, Hotels und Fluggesellschaften reagieren darauf mit einer Erhöhung der Kapazitäten. Was Urlauber in den kommenden Wochen auf Mallorca erwartet und welche Regeln sie beachten müssen, lesen Sie hier.


Mallorca_Cala_dOr
Für Mallorca gilt keine Reisewarnung mehr, die Nachfrage nach Osterurlaub steigt.
Nach dem Entfall der Reisewarnung müssen Urlauber bei ihrer Rückkehr nach Deutschland nicht in Quarantäne und auch keinen Corona-Test vornehmen lassen. Für die Einreise auf die spanische Insel gilt jedoch weiterhin eine Testpflicht: Ein höchstens 72 Stunden alter PCR- oder TMA-Test sind nötig, um den Mallorca-Urlaub antreten zu dürfen. Dies gilt für alle Einreisenden ab sechs Jahren.
 
Flugangebot aufgestockt
 
Zahlreiche Airlines haben ihre Sitzplatzkapazitäten und Frequenzen auf die Balearen kurzfristig erhöht. So bietet die Lufthansa beispielsweise ab München elf statt bislang zwei wöchentlicher Umläufe an, ab Frankfurt am Main fliegt der Kranich über Ostern sogar bis zu 20-mal in der Woche nach Mallorca. Auch Condor stockt auf und bietet über die Osterfeiertage von acht deutschen Flughäfen Verbindungen zu Deutschlands beliebtester Urlaubsinsel an. Billigflieger Ryanair legt nach eigenen Angaben in den Osterferien über 200 zusätzliche Flüge nach Spanien auf, allein auf den Flughafen Palma de Mallorca entfallen 25 wöchentliche Zusatzverbindungen von 14 deutschen Airports.
 
Restaurants sind geöffnet
 
Seit dem 15. März dürfen auf Mallorca die Restaurants und Cafés neben den Freisitzen auch ihre Innenbereiche wieder öffnen. Durch die Kapazitätsbeschränkungen wird dabei der Mindestabstand zwischen den Gästen sichergestellt, es empfiehlt sich eine vorherige Reservierung. Es dürfen höchstens vier Personen pro Tisch Platz nehmen, falls sie in verschiedenen Haushalten leben – bei Familienmitgliedern gilt diese Beschränkung nicht. Um 17 Uhr ist allerdings Ausschankschluss, spätestens um 17:15 Uhr muss das Restaurant schließen.
 
Shoppen oder lieber an den Strand?
 
Auch der Einzelhandel auf Mallorca ist geöffnet, für Geschäfte und Kaufhäuser gilt eine beschränkte Kundenanzahl und eine Sperrstunde um 20 Uhr. Lebensmittelläden dürfen länger öffnen. Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag bleiben die Geschäfte geschlossen, zum Gründonnerstag dürfen sie trotz des Feiertags in diesem Jahr öffnen. Auch am Ostersamstag ist Shoppen erlaubt. Wochenmärkte finden statt, sofern sie nicht mehr als 20 Verkaufsstände umfassen.
Strände, Parks sowie die dortigen Kinderspielplätze sind geöffnet, dürfen allerdings nur zwischen 7 und 21 Uhr aufgesucht werden.
 
Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten
 
Während einige Klassiker wie die Sóller-Bahn „Roter Blitz“ den Betrieb noch nicht wiederaufgenommen haben, können Urlauber auf Mallorca die meisten Museen bereits besuchen. Auch einige Kinos haben geöffnet, zudem kann die Kathedrale von Palma an Wochentagen besichtigt werden. Aktivurlauber dürfen die Wanderwege der Naturparks und im Tramuntana-Gebirge für Ausflüge nutzen. Zu beachten ist eine Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr, die auf ganz Mallorca für Einheimische und Urlauber gilt. Fahrten zum Flughafen beziehungsweise von dort zum Hotel bei der An- und Abreise sind für Touristen aber auch während der Sperrzeit gestattet. Im öffentlichen Raum muss sich an die generelle Maskenpflicht gehalten werden.
 
Hier Mallorca-Urlaub vergleichen

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.