Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Malta: Reisestopp gilt noch bis 24. April

München, 15.04.2020 | 10:00 | lvo

Malta plant eine vorsichtige Aufhebung des bestehenden Reisestopps. Der Inselstaat im Mittelmeer plant, das Verbot bis zum 24. April aufrechtzuerhalten. Das berichtet das Branchenportal Trvl Counter am Mittwoch.


Das blaue Fenster von Malta
Der Reisestopp für Malta gilt voraussichtlich bis zum 24. April.
Die maltesische Aufsichtsbehörde für öffentliche Gesundheit hat die Frist für den Reisestopp festgelegt. Ausgenommen von dem Bann sind bis zum 24. April lediglich Fracht-, Rückhol- und Überführungsflüge sowie Verbindungen zu humanitären Zwecken. Im Einzelfall erteilen die Gesundheitsbehörden Maltas Sondergenehmigungen für Reisende. Die Regierung prüft zudem kontinuierlich die globale Entwicklung der Corona-Pandemie. Weitere Verlängerungen des Reisestopps sind demnach jederzeit möglich.

Malta hatte den Reisestopp am 21. März verhängt. Seitdem sind alle regulären Flug- und Fährverbindungen ab und in den Mittelmeerstaat eingestellt. Lediglich per Rückholflug können in Malta gestrandete Personen noch die Heimreise antreten. Die Flüge werden mit Air Malta durchgeführt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.