Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Martinique und Guadeloupe verschärfen Einreisebestimmungen

München, 31.12.2021 | 10:23 | rpr

Martinique und Guadeloupe haben die Einreisebestimmungen für ausländische Reisende verschärft. Laut Informationen der Behörden unterliegen ab sofort alle Einreisenden auf die beiden Inseln der Französischen Antillen einer maximalen Frist von 24 Stunden für die Probeentnahme des verpflichtenden Corona-Tests. Diese Regelung greift unabhängig vom Impfstatus der Passagierinnen und Passagiere.


Frankreich: Karibik Martinique
Die Testpflicht für Einreise nach Martinique und Guadeloupe wurde auf 24 Stunden verkürzt.
Martinique und Guadeloupe haben die Frist für die Durchführung des verpflichtenden Corona-Tests für die Einreise per Luftweg unabhängig vom Impfstatus der einreisenden Personen angepasst. Demnach darf die Probeentnahme seit dem 28. Dezember auch für Reisende ab zwölf Jahren mit Impfzertifikat sowohl für den PCR- als auch Antigen-Test nur noch maximal 24 Stunden zurückliegen. Zuvor galt für Geimpfte eine Frist von maximal 72 Stunden bei Durchführung eines PCR-Tests beziehungsweise 48 Stunden bei Probeentnahme eines Antigen-Schnelltests.
 
Einreise ohne Impfzertifikat nur mit triftigem Grund
 
Eine touristische Einreise nach Martinique und Guadeloupe ist für Reisende ohne Impfnachweis aktuell nicht möglich. Ungeimpfte müssen demnach laut Informationen der Behörden einen triftigen Grund bei Einreise vorlegen. Neben persönlichen und familiären Gründen zählen auch medizinische Notfälle und nicht aufschiebbare berufliche Gründe dazu. Bei Ankunft wird ein Screening-Test durchgeführt. Anschließend müssen sich Einreisende in eine siebentägige Quarantäne begeben, die mittels eines weiteren Screening-Tests beendet wird.

Aktuelle Corona-Lage
 
Die Corona-Lage auf Guadeloupe und Martinique spitzt sich auch zum Jahresende weiter zu. Allein auf Guadeloupe wurden in der Woche zwischen dem 20. und 26. Dezember 543 neue Corona-Fälle registriert, etwa doppelt so viele Neuinfektionen wie in der Vorwoche. Darüber hinaus greift auf Martinique weiterhin eine nächtliche Ausgangssperre. Demnach dürfen die Einwohnerinnen und Einwohner sowie Reisende ihre Wohnungen, Häuser und Unterkünfte zwischen 20 und 5 Uhr nur mit triftigem Grund verlassen.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

palme_sturm
08.12.2023

Seychellen im Ausnahmezustand nach Explosion und Erdrutschen

Auf den Seychellen haben sich am Donnerstag zwei Katastrophen ereignet. Der Präsident der Seychellen hat den Ausnahmezustand ausgerufen.
Streik_frau
06.12.2023

Deutsche Bahn: GDL kündigt weiteren Bahnstreik ab Donnerstag an

Bereits nach der zweiten Verhandlungsrunde hat die GDL die Gespräche mit der Deutschen Bahn abgebrochen. Die Lokführergewerkschaft bestreikt am 7. und 8. Dezember erneut die Bahn.
Flugticket mit Reisepass
06.12.2023

Malaysia: Einreise nur noch nach elektronischer Anmeldung

Für die Einreise nach Malaysia ist seit dem 01. Dezember 2023 eine digitale Voranmeldung notwendig. Diese muss 72 Stunden im Voraus erfolgen. Ein Visum benötigen deutsche Reisende nicht.
Fußball Symbolbild
06.12.2023

Auslosung zur Fußball-EM 2024: In diesen Städten geht’s rund

Am Wochenende wurden die Gruppen für die Fußball-Europameisterschaft im Sommer 2024 ausgelost. Fans, die im Stadion dabei sein wollen, sollten sich rechtzeitig ein Hotelzimmer sichern.
Anzeigetafel Verspätung
30.11.2023

Italien droht ein landesweiter Bahnstreik

In Italien werden vom 30. November bis zum 1. Dezember mehrere Bahnunternehmen bestreikt. Ausfälle und Verspätungen sind wahrscheinlich und sollten bei der Reiseplanung berücksichtigt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.