Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mauritius: Sturm Batsirai nimmt Kurs auf Urlaubsinsel

München, 31.01.2022 | 13:36 | soe

Mauritius bereitet sich derzeit auf das Auftreffen des Zyklons Batsirai vor. Das Sturmtief nähert sich aus östlicher Richtung über den Indischen Ozean und hat die vorgelagerte Insel Rodrigues bereits passiert, Mauritius und Réunion sollen im Verlauf des 1. Februar betroffen sein. Auf beiden Inseln wurde die Zyklonwarnstufe 1 verhängt.


Mauritius
Mauritius bereitet sich auf das mögliche Auftreffen von Zyklon Batsirai vor.
Batsirai traf Rodrigues nicht direkt, sondern zog in einer Entfernung von 385 Kilometern nördlich an der kleinen Insel vorbei. Dabei sorgte er laut Informationen des französischen Radionetzwerks France Info nur für kleinere Beeinträchtigungen wie Regen und einem starken Wellengang von bis zu drei Metern. Nach Expertenmeinungen soll sich das Sturmsystem in den kommenden Stunden jedoch verstärken. Der Wetterdienst Météo-France La Réunion sagt die Entwicklung zu einem heftigen Zyklon voraus, dessen Ausmaße allerdings begrenzt sind.
 
Prognose schwierig
 
Aufgrund der geringen Wolkenmasse des Sturms ist zwar ein kleineres Gebiet betroffen, die Vorausberechnung der Verlaufsbahn und Intensität wird dadurch allerdings umso schwieriger. Auf Mauritius und Réunion gilt derzeit Zyklonwarnstufe 1. Den Menschen vor Ort wird geraten, ihre Bewegungen einzuschränken und die Aktualisierungen des Wetterdienstes zu verfolgen. Nach aktueller Lage sollen die Ausläufer Batsirais am Dienstag auf den nordwestlichen Zipfel von Mauritius treffen, darunter die Touristenorte Cap Malheureux und Grand Baie. Im Fall von Réunion befindet sich fast die gesamte Nordwesthälfte der Insel im Einzugsbereich. Alle Vorhersagen können sich jedoch jederzeit noch ändern.
 
Erklärung der Zyklonwarnstufen auf Mauritius
 
Mit Zyklonwarnstufe 1 ist die derzeitige Gefahrenlage gering. Es handelt sich um die niedrigste Stufe der vierteiligen Warnskala und besagt, dass sich ein Zyklon nähert und auf die Insel auftreffen könnte, derzeit aber noch mehrere hundert Kilometer entfernt ist. Auf Stufe 2 steigt die Wahrscheinlichkeit des Auftreffens, meist gibt es bereits starke Regenfälle. Auf Zyklonwarnstufe 3 herrschen hohe Windgeschwindigkeiten bis zu 160 Stundenkilometer, der Flughafen wird geschlossen und Häuser sollten nicht mehr verlassen werden. Auf Stufe 4 hat der Zyklon die Insel vollständig erreicht. Die Sturmsaison dauert auf Mauritius von November bis April.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.