Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Maya-Bucht in Thailand bleibt mehrere Jahre geschlossen

München, 25.04.2019 | 10:26 | lvo

Die weltberühmte Maya-Bucht in Thailand bleibt jahrelang geschlossen. Wie das deutsch-thailändische Nachrichtenmagazin Farang bereits in der vergangenen Woche berichtete, soll der Zutritt zu dem Strand auf der beliebten Urlaubsinsel Koh Phi Phi mindestens vier Jahre lang untersagt sein. Grund hierfür ist der Schutz der Umwelt.


Bucht in Thailand
Die Maya-Bucht in Thailand bleibt mehrere Jahre geschlossen.
Vorapot Lomlim, Nationalparkchef des Nationalparks Mu Koh Phi Phi, betonte, dass die Maya Bay jahrelang für Urlauber unerreichbar bleiben wird. „Sie muss so lange geschlossen bleiben, bis sich die Natur vollständig erholt hat“, betont er. Dies könne vier bis fünf Jahre dauern. Seit der Schließung im vergangenen Jahr seien Riffhaie und Geisterkrabben bereits wieder in die Bucht zurückgekehrt. Zudem beginnen mehr als 23.000 Korallen, die gepflanzt wurden, zu wachsen. Zunächst sollte die Bucht an der Küste der Provinz Krabi nur in den Monaten von Juni bis November gesperrt sein.

Die Natur an Land und im Wasser der Maya-Bucht konnte den Touristenanstürmen nach dem Jahr 2000 nicht mehr standhalten. Damals war der Strand Schauplatz in dem Hollywood-Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio, was ihn weltberühmt machte. Nun braucht die Ökologie vor Ort Zeit, um sich zu erholen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.