Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Meaningful Tourism Index 2023 kürt die nachhaltigsten Reiseziele

München, 23.05.2023 | 16:16 | twi

Das Hamburger Meaningful Tourism Center hat seinen diesjährigen Meaningful Tourism Index für die nachhaltigsten Reiseziele veröffentlicht. Während viele skandinavische Länder Top-Positionen einnehmen, liegt der erste Platz in der Karibik. Für den Index wurden fast 90 Länder anhand von sieben Kategorien eingeordnet.


Karibik: Aruba
Aruba ist laut dem Meaningful Tourism Index das nachhaltigste Reiseziel der Welt.
Aruba ist laut dem Meaningful Tourism Center das nachhaltigste Reiseziel der untersuchten 88 Staaten, welche zusammen 90 Prozent des weltweiten Umsatzes in der Touristikbranche ausmachen. Auf dem zweiten Platz folgt Island, komplettiert wird das Siegertreppchen von der Schweiz. Auch die skandinavischen Länder Dänemark, Norwegen und Finnland finden sich unter den zehn nachhaltigsten Reisezielen der Welt. Ebenfalls in den Top-Ten liegen die Niederlande auf Rang sechs, Australien auf Rang sieben und Neuseeland auf dem achten Platz. Mit dem zehnten Platz ist Singapur das einzige asiatische Land in der Spitzengruppe. Deutschland nimmt den 14. Rang ein und positioniert sich damit im oberen Viertel.
 
Beliebte Urlaubsziele größtenteils im Mittelfeld
 
Die beliebtesten Sonnenziele der Deutschen finden sich größtenteils im oberen Mittelfeld wieder. Spanien und Italien liegen mit den Plätzen 20 beziehungsweise 22 recht nah beieinander, ebenso Griechenland und Thailand auf Rang 35 und 37. Die Türkei gehört laut der Studie hingegen zu den weniger nachhaltigen Urlaubsländern und nimmt nur Platz 76 ein. Von den 44 führenden Staaten liegen 25 in Europa. Neun asiatische, fünf nord- und mittelamerikanische, zwei südamerikanische und zwei Staaten in Ozeanien konnten sich ebenfalls in der ersten Hälfte positionieren. Auf dem letzten Platz liegt der Irak. Nigeria, der Libanon, Myanmar, Iran, Äthiopien, Südafrika, Aserbaidschan, Russland, Indien und die Ukraine landen ebenso auf den hinteren Plätzen.
 
Methodik der Untersuchung
 
Für die Studie wurden sieben Kategorien definiert, welche anhand mehrerer sehr breit aufgestellter Indikatoren gemessen wurden. Diese Indikatoren waren beispielsweise der Demokratieindex in den Staaten, das von Touristinnen und Touristen während einer Reise ausgegebene Geld oder der Ausbau der Infrastruktur. Außerdem wurde die Rate an Analphabetinnen und Analphabeten sowie die Gleichstellung der Geschlechter betrachtet. Wichtig für den Index waren zudem die Biodiversität der Länder, die Kohlenstoffdioxid-Emissionen pro Kopf und der Fortschritt beim Erreichen der Ziele zur nachhaltigen Entwicklung, die von den Vereinten Nationen definiert wurden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.