Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mexiko: Hurrikan Kay nimmt Kurs auf Baja California

München, 08.09.2022 | 09:30 | sei

In Mexiko bereiten sich die Menschen auf das Eintreffen von Hurrikan Kay an der Baja California vor. Das Sturmgebiet zieht aktuell über den Pazifik in Richtung Nordwesten und soll nach Vorhersagemodellen zum Ende der Woche die Halbinsel erreichen, auf der auch der beliebte Badeort Cabo San Lucas liegt. Die Behörden warnen vor schweren Unwettern und haben mehrere Schutzräume geöffnet.


Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
Hurrikan Kay brachte Starkregen nach Los Cabos und zieht weiter die Baja California entlang.
Am Mittwochabend erreichte der Hurrikan eine Windstärke von 150 Stundenkilometern, die sich nach Meinung der Wetterexperten und -expertinnen im Verlauf des Donnerstags zwar leicht abschwächen, jedoch noch immer Orkanstärke halten wird. In der Touristenregion Los Cabos brachte Kay bereits schwere Regenfälle und hohen Wellengang, der an den dortigen Stränden Verwüstungen verursachte und viel Treibgut anschwemmte. Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Feriengästen wird empfohlen, sich von den Strandabschnitten fernzuhalten. Rund 800 Personen wurden in der Region in Notunterkünften untergebracht.
 
Flugausfälle in Los Cabos
 
Auch den Flugverkehr der Region wirbelte Kay bereits stark durcheinander. Die mexikanischen Airlines Volaris, Aeromexico und Viva Aerobus mussten mehrere Inlandsflüge in die Urlaubsregion Los Cabos streichen. An den Tankstellen bildeten sich lange Autoschlangen, Geschäfte mit Produkten des nicht lebensnotwendigen Bedarfs wurden geschlossen. Am vergangenen Wochenende war der Hurrikan bereits über den mexikanischen Bundesstaat Guerrero gezogen und kostete dort drei Menschen das Leben.
 
Prognose für die südlichen US-Bundesstaaten
 
Im weiteren Verlauf besteht die Möglichkeit, dass Kay weiter in Richtung Norden zieht und die südlichen Regionen der US-Bundesstaaten Kalifornien und Arizona erreicht. Dort könnte er am Freitagabend und Samstag starke Regenfälle mit sich bringen, die auf den ausgedörrten Böden der Gebiete eventuell zu Sturzfluten führen. Der zentrale Teil des Sturmgebiets soll sich jedoch nicht über Land bewegen, nach den Vorhersagen werden nur die Ausläufer die Küstengebiete streifen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
28.05.2024

Einreise: Namibia plant Visumpflicht für Deutsche

Für den Urlaub in Namibia benötigen deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen derzeit 90 Tage lang kein Visum. Dies soll sich jedoch nach Plänen der namibischen Regierung bald ändern.
Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.