Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Urlaub in der Lübecker Bucht: Start für Modellregion verschoben

München, 21.04.2021 | 17:29 | lvo

Ein Urlaub in der Modellregion Lübecker Bucht ist vorerst nicht möglich. Der Start für das Testprojekt für den Tourismus in Corona-Zeiten wurde bereits vom 19. April um eine Woche verschoben. Nun kann auch dieser Termin aufgrund steigender Inzidenzwerte nicht eingehalten werden, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland meldete. Gebuchte Reisen müssen wieder storniert werden.


Scharbeutz
Urlaub in der Lübecker Bucht ist noch nicht möglich: Der Start der Modellregion wurde verschoben.
Ursprünglich sollten Touristen bereits seit dem vergangenen Montag wieder in der Lübecker Bucht Urlaub machen dürfen. Das betraf beliebte Ostseeorte wie Neustadt, Scharbeutz, Sierksdorf und Timmendorfer Strand. Die steigenden Inzidenzwerte in Ostholstein zwangen das Projekt jedoch bereits zu einem Aufschub um eine Woche. Nun kann auch dieser Termin nicht eingehalten werden und der Test für den Tourismus verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Urlauber erhalten entsprechende Informationen zu ihrer Buchung in der Regel von ihrer Unterkunft oder ihrem Reiseveranstalter.

Start für Modellregion Lübecker Bucht ungewiss

Wegen der kontinuierlichen Inzidenzsteigerung und der zunehmend aufwendiger werdenden Nachverfolgung von Kontaktpersonen sei es derzeit nicht vertretbar, das Modellprojekt Innere Lübecker Bucht zu starten, wie Ostholsteins Landrat Reinhard Sager sagte. Wann genau das Projekt nun an den Start gehen kann, ist noch nicht klar. Rund 300 Hotels, Ferienwohnungen und weitere Unterkünfte sowie Restaurant und Freizeiteinrichtungen seien jedoch bereit, wieder Urlauber zu empfangen, sobald dies erlaubt ist. Die Infrastruktur zum Testen sei organisiert und könne binnen kürzester Zeit aktiviert werden.

Modellregionen in Schleswig-Holstein halten an Start fest

Insgesamt dienen vier Regionen in Schleswig-Holstein als Modellregionen, um einen Tourismus trotz der Corona-Pandemie zu testen. Neben der Inneren Lübecker Bucht ist das an der Ostsee die Schlei-Region inklusive Eckernförde. An der Nordsee wird das Projekt in Büsum sowie im Landkreis Nordfriesland inklusive der Ferieninsel Sylt getestet. Die Nordsee-Regionen sollen am 1. Mai an den Start gehen und halten derzeit an dem Termin fest, sofern die Inzidenzwerte stabil bleiben. In der Schlei-Region und in Eckernförde darf seit dem 19. April bereits Urlaub gemacht werden. Dort sind erstmals seit Monaten wieder Freizeitaktivitäten möglich, an die im Rest Deutschlands meist noch nicht zu denken ist: In der Schlei-Region dürfen Restaurants in ihren Außenbereichen Gäste bewirten, in Eckernförde geht dies sogar in Innenräumen. Voraussetzung sind jedoch überall strenge Hygienekonzepte sowie negative Corona-Tests. Die Projekte laufen zunächst bis zum 15. Mai. Bei steigenden Inzidenzwerten ist auch ein Abbruch möglich.

Weitere Nachrichten über Reisen

Vulkan Bali
05.03.2024

Neujahr auf Bali: Der Tag der Stille "Nyepi" findet am 11. März statt

Auf Bali feiern die gläubigen Einheimischen Nyepi, den Tag der Stille. Am 11. März bleiben einschließlich der Reisenden alle zuhause. Sogar der Flughafen stellt den Betrieb ein.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
04.03.2024

Bahnstreik ab Donnerstag sorgt für Chaos

Es zeichnete sich bereits ab: Ab Donnerstag wird bei der Deutschen Bahn erneut gestreikt. Es ist mit weitreichenden Auswirkungen im Fernverkehr zu rechnen.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
04.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge auf Nebenstrecke fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist eine Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus. Die Anreise ist dennoch möglich.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.