Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Montenegro: 2G-Plus-Regel bei Einreise

München, 04.01.2022 | 09:49 | twi

Die Einreise nach Montenegro ist nur noch mit einem Nachweis über eine vollständig erfolgte Impfung gegen das Coronavirus oder ein Genesungszertifikat in Kombination mit einem negativen COVID-19-Test möglich. Eine Quarantäne für Reisende ist jedoch nicht nötig. Ungeimpften Touristinnen und Touristen ist die Einreise in den Balkanstaat untersagt.


Montenegro
Für die Einreise nach Montenegro gilt momentan die 2G-Plus-Regel.
Die Einreiseregelung gilt seit dem 2. Januar und besagt, dass das vollständige Impfschema höchstens sechs Monate alt sein darf. Bei genesenen Reisenden muss der letzte positive Coronatest zwischen zehn und 180 Tagen zurückliegen. Für die Einreise werden Antigen- und PCR-Tests akzeptiert. Erstere dürfen maximal 48 Stunden alt sein, PCR-Tests können ab 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. Testergebnisse werden nur von anerkannten Labors akzeptiert, darüber hinaus müssen sie zwingend auf Englisch vorliegen. Lediglich Montenegrinerinnen und Montenegriner sowie Ausländerinnen und Ausländer mit einer Aufenthaltserlaubnis dürfen auch ohne Impfung oder Genesung einreisen, sind dann jedoch verpflichtet, sich in eine zehntägige Quarantäne zu begeben. Diese kann nach dem dritten Tag mit einem negativen PCR-Test beendet werden. Für Minderjährige ist die Einreise ohne Auflagen möglich. 

Infektionsschutzmaßnahmen im Land

In Montenegro sind derzeit die meisten öffentlichen Einrichtungen geöffnet. Die Nutzung des Innenbereichs von Restaurants und weiteren Gastronomiebetrieben ist unter der Einhaltung der 3G-Regel gestattet. Der Nachweis muss dabei digital vorliegen. Grundsätzlich ist überall ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten, wo das nicht möglich ist, gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Dabei wird nicht zwischen Innen- und Außenbereichen unterschieden. Die bei Reisenden beliebte Bahnstrecke zwischen Bar und Belgrad wird auch in Pandemiezeiten weiter bedient, jedoch sind die Einreisebedingungen für Serbien zu beachten. 

Corona-Lage in Montenegro

Seit Mitte Dezember 2021 zeichnet sich ein rasanter Anstieg der Infektionszahlen in Montenegro ab. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1.737,3 gehört das Land derzeit zu den am stärksten von Corona betroffenen Ländern der Welt. Von den etwa 628.000 Einwohnerinnen und Einwohnern Montenegros sind momentan 43,5 Prozent vollständig gegen COVID-19 geimpft. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte stuft das Robert Koch-Institut Montenegro als Hochrisikogebiet ein, weshalb das Auswärtige Amt vor Reisen in den Balkanstaat warnt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.