Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Namibia fordert PCR-Test bei Einreise

München, 31.05.2021 | 10:49 | soe

Namibia fordert ab dem 1. Juni von Einreisenden aus Deutschland verpflichtend einen negativen PCR-Test. Negative Resultate von Antigentests werden nach Angaben des Auswärtigen Amtes, im Gegensatz zum Stand bis zum 31. Mai, dann nicht mehr anerkannt. Darüber hinaus hat Namibia eine Corona-Testoffensive für Urlauber und Einheimische gestartet.


Namibia
Namibia erkennt ab dem 1. Juni nur noch PCR-Tests für die Einreise an, Antigentests werden nicht mehr akzeptiert.
Über den Luftweg kann von Deutschland nach Namibia grundsätzlich am Airport Hosea Kutako International Airport in der Landeshauptstadt Windhoek sowie über den Flughafen der Hafenstadt Walvis Bay eingereist werden. Bis einschließlich des 31. Mai akzeptiert das afrikanische Land von deutschen Reisenden als Voraussetzung neben PCR-Tests auch negative Antigen-Tests (AgRDT), Geimpfte müssen den Testnachweis ebenfalls erbringen. Ab dem 1. Juni werden die Vorgaben jedoch strenger: Für den Grenzübertritt ist dann nur noch das negative Ergebnis eines PCR-Tests zugelassen, dessen Proben vor höchstens 168 Stunden genommen wurden und der in einem zertifizierten Labor des Abreiselandes ausgestellt wurde. Dies gilt auch weiterhin ebenfalls für Personen, die eine Corona-Impfung erhalten haben.
 
Weitere Einreisebedingungen für Namibia
 
Wer als Tourist nach Namibia einreisen möchte, muss neben dem negativen Testresultat auch ein fest gebuchtes Reiseprogramm sowie den Nachweis einer Krankenversicherung vorlegen, welche die Kosten einer Corona-Infektion abdeckt. Zudem sind zwei Gesundheitsformulare auszufüllen, die auf der Homepage des Namibia Tourism Board abgerufen werden können. Einreisen auf dem Landweg sind inzwischen auch aus Südafrika wieder möglich, darüber hinaus ab Sambia am Übergang Katima Mulilo und aus Botsuana an den Grenzpunkten Ngoma, Mohembo Mamuno sowie Impalila Island.
 
Testprogramm für Namibier und Urlauber
 
Inzwischen laufen in Namibia auch Maßnahmen an, um den Tourismus wiederzubeleben. Dazu zählt unter anderem der Ausbau an Corona-Testmöglichkeiten. Laut einem Bericht des Nachrichtenportals africa-live wurde am 10. Mai in der Gemeinde Okahandja die erste mobile COVID-19-Teststaion eröffnet, der sukzessive weitere Stationen an strategischen Punkten des Straßennetzes folgen sollen. Dort können sowohl mit, als auch ohne vorherige Anmeldung PCR- und Antigen-Schnelltests vorgenommen werden, das Angebot ist für Einheimische und Urlauber gleichermaßen verfügbar. Ins Leben gerufen wurde die Initiative von der touristischen Privatwirtschaft Namibias.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.