Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Neuseeland: Öffnung für deutsche Touristen ab Juli geplant

München, 03.02.2022 | 15:36 | soe

Neuseeland will sich offenbar ab Juli 2022 für erste internationale Touristen und Touristinnen öffnen. Nachdem zuvor angekündigte Öffnungsschritte der Regierung nicht wie verlautbart umgesetzt worden waren, stellte Ministerpräsidentin Jacinda Ardern am Morgen des 3. Februar die neuen Pläne des Inselstaates vor. Demnach dürfen die ersten Einheimischen unter bestimmten Voraussetzungen ab Ende dieses Monats in ihre Heimat zurückkehren, ausländische Urlauber und Urlauberinnen aus bestimmten Ländern sind fünf Monate später wieder willkommen.


Neuseeland Gebirgszug und See
Neuseeland will sich nach aktuellen Plänen im Juli 2022 wieder für erste Urlauber und Urlauberinnen öffnen.
Update vom 4. Februar 2022, 10:45 Uhr

Wie das Touristikportal Reise vor 9 meldet, gehört auch Deutschland zu den sogenannten "Visa Waiver Countries", aus denen die Einreise nach Neuseeland bereits ab Juli wieder gestattet sein soll. Demnach wäre es deutschen Urlaubern und Urlauberinnen ab Mitte des Jahres möglich, in den Inselstaat einzureisen. Unter welchen Voraussetzungen die Einreise erlaubt sein wird, wurde bislang noch nicht bekanntgegeben. Premierministerin Jacinda Ardern wies jedoch darauf hin, dass auch eine Vorverlegung dieses Termins denkbar ist.

Originalmeldung vom 3. Februar 2022, 15:36 Uhr


Bereits Mitte Januar wollte Neuseeland gemäß einer Ankündigung aus dem November 2021 damit beginnen, die Einreisebedingungen zu lockern. Im Dezember wurde jedoch verlautbart, dass die ins Auge gefassten Öffnungspläne aufgrund der sich ausbreitenden Omikron-Variante des Coronavirus verschoben werden müssen. Neue Termine ließ bislang auf sich warten, nun haben zumindest im Ausland gestrandete Einheimische eine Perspektive zur Rückreise in ihr Heimatland. Die aktuell strikt geschlossene Grenze Neuseelands soll am 27. Februar um 23:59 Uhr wieder für vollständig geimpfte Staatsbürger und Staatsbürgerinnen öffnen, die sich derzeit im Nachbarstaat Australien aufhalten. Genau zwei Wochen später dürfen ab dem 13. März auch alle Neuseeländer und Neuseeländerinnen aus anderen Teilen der Welt einreisen, jeweils jedoch unter Einhaltung einer mehrtägigen Heimquarantäne.
 
Einreise für ausländische Staatsangehörige ab April
 
Die ersten Ausländer und Ausländerinnen sollen ab dem 12. April wieder nach Neuseeland kommen dürfen. Touristische Aufenthalte berechtigen dann allerdings noch nicht zur Einreise, vielmehr gilt dieser nächste Öffnungsschritt nur für Fachkräfte und 5.000 internationale Studenten und Studentinnen. Ab Juli soll die Grenze für Reisende aus Staaten, die für Neuseeland kein Visum benötigen, geöffnet werden. Davon würden beispielsweise Menschen aus Australien und Großbritannien profitieren. Dabei wurde jedoch noch nicht klargestellt, ob diese sich nach der Ankunft in Quarantäne begeben müssen. Für einen noch unbestimmten Zeitpunkt im Oktober 2022 schließlich wurde der finale Öffnungsschritt in Aussicht gestellt, durch den auch geimpfte Touristen und Touristinnen aus allen Staaten der Welt in Neuseeland wieder willkommgeheißen werden.
 
Corona-Lage in Neuseeland
 
Der Inselstaat im Südwestpazifik verfolgte lange Zeit eine strikte Null-COVID-Strategie, mit der Verbreitung der Delta-Variante des Virus ließ sich diese jedoch nicht mehr aufrechterhalten. Ende August 2021 stiegen die Infektionszahlen in Neuseeland erstmalig seit dem Beginn der Pandemie Anfang 2020 wieder deutlich an, eine zweite Welle folgte ab Oktober. Aktuell zeigt die Sieben-Tage-Inzidenz erneut einen steigenden Verlauf und liegt mit Stand zum 3. Februar bei 22,7. Damit bewegt sie sich allerdings im internationalen Vergleich noch immer auf sehr niedrigem Niveau. Rund 77 Prozent der Neuseeländerinnen und Neuseeländer gelten als vollständig geimpft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.
Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.