Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

München, 02.04.2020 | 09:06 | lvo

Wer in diesem Jahr davon geträumt hat, Ostern in den Niederlanden zu verbringen, hat schlechte Karten. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, will das Land Touristen in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie fernhalten. Auch in Litauen gibt es neue Einschränkungen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.


Niederlande
Die Niederlande wollen die Einreise über Ostern einschränken.
Zahlreiche Urlauber aus Deutschland zieht es normalerweise über die Osterfeiertage in die Niederlande. Ob Städtetrip, Auszeit an der Küste oder auf Inseln wie Texel – in diesem Jahr sperren die Niederlande ihre Touristen aus. Welche Maßnahmen dazu genau ergriffen werden, wird noch entschieden. Viele Campingplätze und Ferienparks haben jedoch bereits geschlossen, einige Orte wie Rotterdam oder die beliebte Küstenregion Zeeland untersagen Übernachtungen. Auch der Aufenthalt in einer eigenen Ferienwohnung ist nicht gestattet. Museen, Cafés und weitere Einrichtungen sind in vielen Teilen des Landes geschlossen.

Neue Einschränkungen gibt es auch in Litauen. Der baltische Staat hat den internationalen Flugverkehr eingestellt, wie das Branchenportal Aero am Mittwoch mitteilte. Auch der Personenfährverkehr findet nicht mehr statt. Das gesamte Land steht vorerst bis zum 13. April unter Quarantäne. Gute Neuigkeiten gibt es hingegen von der Fluggesellschaft Qatar. Die Airline aus dem Emirat Katar will den Flugverkehr nach Deutschland weiterhin aufrechterhalten. Im Flugplan bleiben Verbindungen von Doha nach Berlin, Frankfurt und München. Damit ist Qatar Airways nicht allein: Mehrere Airlines haben ein Basis-Flugprogramm für die Corona-Krise in Deutschland aufgelegt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.