Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Niederlande und Tschechien verkürzen Impfpass-Gültigkeit

München, 10.12.2021 | 10:01 | soe

Immer mehr europäische Länder führen Begrenzungen der Gültigkeit von Corona-Impfnachweisen ein. So will Tschechien das Zertifikat nur noch neun Monate nach Erhalt der letzten Impfdosis, die für den vollständigen Schutz nötig ist, gelten lassen. Auch die Niederlande ergreifen entsprechende Maßnahmen und wollen den Impfausweis ab Februar 2022 nur noch für Reisende anerkennen, wenn sie vor Fristablauf eine Auffrischungsimpfung nachweisen können.


Hand hält Impfdosis mit Impfpass im Hintergrund
In Tschechien und den Niederlanden wird die Gültigkeit des Corona-Impfnachweises ohne Booster bald verkürzt.
Zum 1. Januar 2022 will Tschechien die Neun-Monats-Frist für Impfnachweise einführen, wie das Touristikportal Fvw berichtet. Ab diesem Zeitpunkt werden die Zertifikate, beispielsweise für die Einreise, nur noch anerkannt, wenn zwischen der letzten erhaltenen Impfdosis und dem Prüfzeitpunkt maximal ein Dreivierteljahr vergangen ist. Wie der tschechische geschäftsführende Gesundheitsminister am 9. Dezember bekanntgab, ist danach die Gabe einer Auffrischungsimpfung vor Ablauf der Frist nötig, wenn der Status als vollständig Geimpfter oder Geimpfte beibehalten werden soll. Tschechien erlaubt Einreisenden aus Deutschland den Grenzübertritt ohne PCR-Test, wenn sie einen vollständigen Impfschutz nachweisen können.
 
Niederlande fordern Booster ab Februar 2022
 
Auch in den Niederlanden hat der Impfschutz ohne Auffrischungsimpfung künftig eine kürzere Haltbarkeit. Nach einer Aussage des Gesundheitsministers Hugo de Jonge vom 7. Dezember lässt Deutschlands westliches Nachbarland die internationalen Impfnachweise ab dem 1. Februar 2022 nur noch gelten, wenn diese spätestens neun Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung den Erhalt einer Booster-Impfung belegen. Dies gilt dann auch für Reisende, die in die Niederlande kommen möchten.
 
Staaten folgen Empfehlung der Europäischen Union
 
Tschechien und die Niederlande setzen mit den neuen Regelungen die Empfehlung der EU-Kommission um. Diese strebt eine Auffrischungsimpfung nach neun Monaten für den Erhalt des Geimpft-Status an, schlägt als Startdatum für diese Regelung jedoch bereits den 10. Januar 2022 vor. Noch haben der EU-Rat sowie die Mitgliedsländer der Empfehlung jedoch nicht zugestimmt. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprach sich allerdings explizit für eine Verkürzung der Gültigkeitsdauer auf neun Monate aus. Damit sollen die Grenzen innerhalb der EU weiterhin offengehalten werden. Österreich und Montenegro haben eine analoge Regelung bereits umgesetzt, letztgenannter Staat begrenzt die Impfnachweise sogar auf sechs Monate. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Im Schienenpersonen-Nahverkehr kommt es ab übernächster Woche zu ausgedehnten Streiks.
01.12.2022

Frankreich: Streik im Bahnverkehr ab 2. Dezember

Ab morgen behindert ein Streik den Bahnverkehr zwischen Deutschland und Frankreich. Durch den noch bis Montag andauernden Ausstand fallen rund 50 Prozent der internationalen Züge aus.
Dominikanische Republik Catalina Island
30.11.2022

Dominikanische Republik: Reisende sollten drei Stunden eher am Flughafen sein

Reisende in der Dominikanischen Republik sollten bereits drei Stunden vor Abflug am Airport erscheinen. Vor allem im Dezember wird mit einem hohen Touristenaufkommen gerechnet.
Seychellen Strand
29.11.2022

Seychellen erlauben Einreise ohne Corona-Nachweis

Die Seychellen erleichtern zum 1. Dezember die Einreise. Künftig müssen Ankommende keine Impfung und keinen negativen Coronatest mehr nachweisen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
28.11.2022

Italien: Generalstreik für 2. Dezember angekündigt

In Italien wurde für den 2. Dezember ein Generalstreik angekündigt. Weite Teile des öffentlichen Lebens könnten durch diesen zum Erliegen kommen, vor allem im Verkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.