Sie sind hier:

Nordirland: Verschärfung der Corona-Maßnahmen

München, 20.11.2020 | 16:07 | lvo

Die Regierung Nordirlands hat erweiterte Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bekannt gegeben. Diese sollen ab dem 27. November 2020 in Kraft treten. Betroffen von den Einschränkungen sind Pubs und Restaurants, die vorerst für zwei Wochen schließen müssen


Coronavirus_Viren
In Nordirland werden ab dem 27. November die Corona-Maßnahmen verschärft.
Am 27. November treten ab Mitternacht in Nordirland verstärkte Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Kraft. Pubs und Restaurants müssen infolgedessen schließen, auch Geschäfte, ausgenommen sind die für den täglichen Bedarf, sind von den Maßnahmen betroffen. Schulen dürfen weiterhin offenbleiben, Glaubensstätten dürfen nur für Hochzeiten und Beerdigungen öffnen. Wie Gardaworld berichtet, sollen die Maßnahmen vor allem strengere Einschränkungen während der Weihnachtsfeiertage vorbeugen.

Bislang wurden im gesamten Vereinigten Königreich über 1,5 Millionen Infektionen registriert. Seit dem 15. November wurde das Land zudem vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft. Auch das Auswärtige Amt spricht für das gesamte Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie die Kanalinsel Jersey und das Überseegebiet Gibraltar eine Reisewarnung aus. Reisende aus Deutschland müssen sich zudem seit dem 7. November 2020 nach Einreise in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.