Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Norwegen: Quarantäne für Geimpfte und Genesene entfällt

München, 11.06.2021 | 11:48 | soe

Norwegen befreit zum 11. Juni vollständig gegen das Coronavirus geimpfte sowie von ihm genesene Personen von der Quarantänepflicht bei der Einreise. Von der Lockerung profitieren jedoch vorerst weiterhin nur Einwohner, da Norwegen an seiner Grenzschließung für Reisende ohne festen Wohnsitz im Land festhält. Möglicherweise ändert sich diese strenge Regelung jedoch mit der Einführung des EU-weit gültigen digitalen Impfnachweises im Juli.


Norwegen
Norwegen erlaubt genesenen und geimpften Einwohnern ab dem 11. Juni die Einreise ohne Quarantäne.
Wie das Nachrichtenportal Schengenvisainfo.com berichtet, haben die norwegischen Behörden die Einreiseerleichterungen am 9. Juni bekanntgegeben. Gesundheitsminister Bent Høie kündigte an, dass nachweislich Genesene und vollständig Geimpfte ab dem 11. Juni um 15 Uhr ohne Quarantäne nach Norwegen einreisen dürfen, sie müssen sich jedoch weiterhin an der Grenze einem Corona-Test unterziehen. Keine Lockerungen gibt es vorerst für Personen, die erst eine Dosis des Impfstoffs erhalten haben. Da sie nach aktueller Datenlage weniger vor den Mutationen des Coronavirus geschützt sind, bleibt die Quarantänepflicht bestehen.
 
Einreise nach Norwegen nur für Einwohner
 
Norwegen hält seine Landesgrenzen nach wie vor für Ausländer geschlossen. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes gibt es Ausnahmen nur für Besuche im engsten Verwandtenkreis. Demzufolge profitieren von den am 11. Juni in Kraft getretenen Einreiseerleichterungen ausschließlich Reisende mit festem Wohnsitz in Norwegen, welche diesen dokumentarisch belegen können. Für seine strengen Einreisebestimmungen wurde Norwegen Ende Mai bereits von der europäischen Überwachungsbehörde ESA kritisiert, welche die Regeln für über das zur Pandemie-Eindämmung notwendige Maß hinausgehend hält.
 
Einführung des EU-weiten digitalen Impfnachweises
 
Norwegen führt zeitgleich mit dem Quarantäneentfall am 11. Juni auch eine eigene, nationale Version eines Corona-Impfzertifikats ein. Dieses ist über eine Website des norwegischen Gesundheitsministeriums verfügbar und dient den geimpften und genesenen Einwohnern Norwegens ab heute als Nachweisdokument. Nach Aussage von Minister Høie soll ab Juli auch der digitale Impfpass der EU anerkannt werden, sobald das Programm offiziell startet. Dies gibt Anlass zur Hoffnung, dass im nächsten Monat vielleicht auch ausländische Reisende wieder nach Norwegen kommen dürfen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
18.06.2021

RKI: Frankreich kein Risikogebiet mehr

Frankreich gilt ab dem 20. Juni nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Auch Griechenland, Norwegen und die Schweiz werden von der Liste des RKI gestrichen.
Kreta: Balos Strand
18.06.2021

Griechenland kein Risikogebiet mehr: Reisewarnung für Kreta, Kos und Co. entfällt

Griechenland gilt ab dem 20. Juni nicht mehr als Corona-Risikogebiet laut Robert Koch-Institut. Pünktlich zur Hauptreisezeit profitieren Urlauber dadurch von erleichterten Regelungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
18.06.2021

Malediven: Ausgangssperre in Malé bis 30. Juni verlängert

Auf den Malediven wurde die nächtliche Ausgangssperre im Großraum Malé bis zum 30. Juni ausgedehnt. Sie wird allerdings um vier Stunden pro Nacht verkürzt.
Finnland
18.06.2021

Finnland: Urlaub ab 21. Juni möglich

Ab dem 21. Juni ist die Einreise aus EU- oder Schengen-Staaten wieder gestattet. Reisende aus Deutschland müssen einen negativen Corona-Test, Impf- oder Genesungs-Nachweis vorlegen.
Paris Panorama
18.06.2021

Frankreich schafft Maskenpflicht im Freien ab

Frankreich hat die generelle Maskenpflicht im Freien seit dem 17. Juni aufgehoben. Ab kommendem Sonntag entfällt auch die nächtliche Ausgangssperre.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.