Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Österreich beendet Lockdown für Geimpfte

München, 08.12.2021 | 09:04 | soe

Österreich will den aktuellen Lockdown wie geplant am 12. Dezember beenden. Dies gab der neue Bundeskanzler Karl Nehammer am Dienstag in Wien im Rahmen seiner ersten Pressekonferenz bekannt. Die Details zu den Bedingungen der Wiederöffnung sollen noch abgestimmt werden, fest steht jedoch bereits, dass die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte auch nach dem kommenden Sonntag andauern werden.


Hallstatt, Österreich
Österreich beendet den Lockdown am 12. Dezember, für Ungeimpfte bleiben jedoch Beschränkungen bestehen.
Ab kommender Woche sollen der Handel und später auch die Gastronomie in Österreich wieder öffnen dürfen, zudem wird die generelle ganztägige Ausgangssperre aufgehoben. Dies gilt jedoch nur für einen Teil der Bevölkerung: Wer über keinen Corona-Impfschutz verfügt, darf seine Wohnung auch weiterhin nur aus triftigen Gründen verlassen. Dazu zählen beispielsweise notwendige Besorgungen, berufliche Zwecke und Sport im Freien. Welche generellen Vorsichtsmaßnahmen und Beschränkungen nach dem Ende des allgemeinen Lockdowns ein Wiederansteigen der Infektionen verhindern sollen, will die österreichische Regierung am 8. Dezember diskutieren.
 
Lockdown war erfolgreicher Wellenbrecher
 
Österreich hatte das öffentliche Leben am 22. November weitgehend heruntergefahren, nachdem die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert von 1000 überschritten hatte. Die Gastronomie und Geschäfte, außer denen des täglichen Bedarfs, mussten schließen, auch Hotels durften keine Gäste mehr beherbergen. Zudem wurde eine ganztägige Ausgangssperre erlassen, an die sich auch Geimpfte halten mussten. Von Beginn an hatte die Regierung den 12. Dezember als Enddatum für die generellen Lockdown-Beschränkungen angekündigt. Die Maßnahmen zeigten Wirkung: Die Zahl der Neuansteckungen ging stark zurück, inzwischen verzeichnet Österreich eine Sieben-Tage-Inzidenz von 567.
 
Schrittweise Öffnung geplant
 
Wie das Touristikportal Reise vor 9 berichtet, soll die Wiederöffnung in Österreich nach und nach vonstattengehen. Zunächst wird ab dem 13. Dezember der Handel unter Einhaltung einer 2G-Regel den Betrieb aufnehmen dürfen, eine Woche später ist der Neustart für die Gastronomie und Hotellerie geplant. Für Weihnachtsmärkte ist ebenfalls der 13. Dezember als Öffnungsdatum angesetzt, Speisen und Getränke dürfen dort jedoch nur zum Mitnehmen angeboten werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.