Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Umbenennung in Österreich: Aus Fucking wird Fugging

München, 27.11.2020 | 15:18 | soe

Das oberösterreichische Dorf Fucking hat genug von Spaßtouristen und gibt sich zum 1. Januar 2021 einen neuen Namen. Künftig wird das Dorf Fugging heißen. Dies entschied der Gemeinderat Mitte November.


Österreich: Fucking
Der österreichische Ort Fucking benennt sich in Fugging um.
Wegen der obszönen Bedeutung in der englischen Sprache zog es in den vergangenen Jahren vor allem ausländische Touristen, sogar mit Reisebussen, in das 100-Seelen-Dorf unweit der bayerischen Grenze. Diese fotografierten sich in teilweise lasziven Posen vor dem Ortseingangsschild, posteten ihre Bilder in sozialen Medien und brachten so noch mehr Spaßtouristen in den Ort. Das Dorf erschien zudem weltweit auf Listen lustiger Ortsnamen. Immer wieder wurden die Schilder abmontiert und gestohlen, sodass diese ersetzt werden musste. Fucking schweißte und betonierte diese daraufhin vor einigen Jahren ein.

Besonders die Anwohner in der Nähe der Ortsschilder fühlten sich mehr und mehr gestört und drängten auf Veränderung. Nachdem bereits in den vergangenen Jahren einige Initiativen zur Namensänderung scheiterten, hat sich der Gemeinderat der Muttergemeinde Tarsdorf Mitte November zugunsten der Neuerung entschieden. Nun seien noch einige Verwaltungsschritte zu erledigen, sagte die Tarsdorfer Bürgermeisterin gegenüber dem Sender OE24.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.