Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

München, 23.07.2021 | 10:24 | lvo

In Österreich sind zeitgleich Lockerungen und Verschärfungen der geltenden Corona-Bestimmungen in Kraft getreten. Wie das Reisenachrichtenportal A3M am Donnerstag meldete, hat die österreichische Regierung am 22. Juli mehrere Neuerungen auf den Weg gebracht. Unter anderem entfällt die Maskenpflicht landesweit außer in Wien. Zudem gelten erleichterte Einreisebestimmungen nun auch für einfach Geimpfte. Neu sind hingegen verpflichtende Testnachweise in Unterkünften, Nachtclubs und der Gastronomie.


Wien
In Österreich traten am 22. Juli sowohl Corona-Lockerungen als auch Einschränkungen in Kraft.
Bei der Einreise von Deutschland nach Österreich muss bislang ein negativer Testbescheid erbracht werden. Alternativ ist für Geimpfte und Genesene auch ein entsprechender Nachweis genügend. Neu von der Testpflicht bei Einreise ausgenommen sind zudem einmalig Geimpfte, deren Erstimpfung 22 Tage vor der Ankunft verabreicht wurde.

Maskenpflicht entfällt

Am Donnerstag trat mit dem Entfall der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Schutzmaske eine weitere Lockerung in Österreich in Kraft. Diese muss nun landesweit im Handel sowie in Freizeiteinrichtungen nicht mehr getragen werden. In Geschäften des täglichen Bedarfs wie Apotheken und Supermärkten bleibt sie jedoch bestehen.  Zudem geht die Hauptstadt Wien einen Sonderweg: Hier bleibt die Maskenpflicht generell in Kraft.

Weitere Neuerungen in Österreich

Die Gastronomie in der Alpenrepublik ist nur für Getestete, Geimpfte und Genesene geöffnet. Die Registrierungspflicht bleibt dabei bestehen. Neu ist hingegen, dass gastronomische Betriebe nicht mehr mit einer maximalen Auslastung von 75 Prozent arbeiten müssen. Auch in Beherbergungsbetrieben muss ein Nachweis über einen Negativtest, eine Impfung oder Genesung erbracht werden. Eingeschränkt wird zudem der Zutritt zu Nachtclubs und Diskotheken: Dieser erfolgt ab sofort nur noch mit einem gültigem Impfnachweis oder mit einem negativen PCR-Testergebnis, das höchsten 72 Stunden alt ist.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.