Sie sind hier:

Winterurlaub: Österreich verhängt 10 Tage Quarantäne für Deutsche

München, 03.12.2020 | 09:43 | soe

Österreich schiebt dem internationalen Tourismus über die Feiertage einen Riegel vor. Wie der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am 2. Dezember mitteilte, bleiben Hotels und Gastronomiebetriebe in Österreich noch bis zum 7. Januar 2021 geschlossen. Zusätzlich gilt ab dem 7. Dezember für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten eine zehntägige Quarantänepflicht.


Alpen: Österreich Schnee
Die österreichischen Skigebiete sind bis Mitte Januar nur für Einheimische nutzbar.
Die Einstufung einer Region als Corona-Risikogebiet erfolgt dabei anhand eines Schwellenwertes von 100 neuen Corona-Infektionen je 100.000 Einwohner binnen 14 Tagen. Darunter fallen im Moment neben der Bundesrepublik Deutschland auch fast alle benachbarten Staaten. Erst nach fünf Tagen ist es möglich, die Isolationszeit mit einem negativen Testergebnis zu beenden. Die Quarantänepflicht soll bis zum 10. Januar 2021 in Kraft bleiben und auch umgekehrt gelten: Wenn sich Österreicher in ausländische Risikogebiete begeben, müssen sie bei der Rückkehr ebenfalls eine Quarantäne einhalten. Als weitere Maßnahme wurde in Österreich eine landesweite nächtliche Ausgangssperre verhängt. Sie gilt täglich zwischen 20 und 6 Uhr.

Nutzung der Skigebiete nur für Einheimische

Nach Erlass der österreichischen Behörden dürfen die Skilifte in Österreich ab dem 24. Dezember unter strengen Hygieneauflagen dennoch öffnen. Den Hütten in den Skigebieten ist es erlaubt, Speisen zum Mitnehmen anzubieten. Damit werden die österreichischen Wintersportregionen vorerst fast ausschließlich von Einheimischen nutzbar sein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.