Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Winterurlaub: Österreich verhängt 10 Tage Quarantäne für Deutsche

München, 03.12.2020 | 09:43 | soe

Österreich schiebt dem internationalen Tourismus über die Feiertage einen Riegel vor. Wie der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am 2. Dezember mitteilte, bleiben Hotels und Gastronomiebetriebe in Österreich noch bis zum 7. Januar 2021 geschlossen. Zusätzlich gilt ab dem 7. Dezember für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten eine zehntägige Quarantänepflicht.


Alpen: Österreich Schnee
Die österreichischen Skigebiete sind bis Mitte Januar nur für Einheimische nutzbar.
Die Einstufung einer Region als Corona-Risikogebiet erfolgt dabei anhand eines Schwellenwertes von 100 neuen Corona-Infektionen je 100.000 Einwohner binnen 14 Tagen. Darunter fallen im Moment neben der Bundesrepublik Deutschland auch fast alle benachbarten Staaten. Erst nach fünf Tagen ist es möglich, die Isolationszeit mit einem negativen Testergebnis zu beenden. Die Quarantänepflicht soll bis zum 10. Januar 2021 in Kraft bleiben und auch umgekehrt gelten: Wenn sich Österreicher in ausländische Risikogebiete begeben, müssen sie bei der Rückkehr ebenfalls eine Quarantäne einhalten. Als weitere Maßnahme wurde in Österreich eine landesweite nächtliche Ausgangssperre verhängt. Sie gilt täglich zwischen 20 und 6 Uhr.

Nutzung der Skigebiete nur für Einheimische

Nach Erlass der österreichischen Behörden dürfen die Skilifte in Österreich ab dem 24. Dezember unter strengen Hygieneauflagen dennoch öffnen. Den Hütten in den Skigebieten ist es erlaubt, Speisen zum Mitnehmen anzubieten. Damit werden die österreichischen Wintersportregionen vorerst fast ausschließlich von Einheimischen nutzbar sein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.