Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Österreich streicht Maskenpflicht in Geschäften

München, 19.04.2022 | 10:29 | soe

Österreich schaltet bei der Maskenpflicht wieder einen Gang zurück: Erst zum 24. März war die Vorgabe zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes aufgrund hoher Infektionszahlen wiedereingeführt worden, nun gibt es bereits erste Lockerungen. Im Einzelhandel und in kulturellen Betrieben muss der Mund-Nase-Schutz nicht mehr getragen werden. Wer Lebensmittelgeschäfte sowie öffentliche Verkehrsmittel betritt, muss die Maske jedoch nach wie vor aufsetzen.


Österreich: Oberösterreich - Linz
Österreich hat die Maskenpflicht in Geschäften und Kulturbetrieben wieder gelockert.
Es ist erst knapp einen Monat her, dass Österreich zur Eindämmung der steigenden Corona-Infektionszahlen wieder eine generelle Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen erließ, doch augenscheinlich hat sich die Maßnahme bereits bewährt. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz der Alpenrepublik am 19. März noch 3.490,1 betragen hatte, sank sie seither deutlich ab und liegt mit Stand zum 19. April 2022 bei 728,0. Nach Aussage von Österreichs Gesundheitsminister Johannes Rauch sei deshalb nun „der richtige Zeitpunkt für Erleichterungen“ gekommen.
 
Hier gilt die Maskenpflicht weiterhin
 
Um den Erfolg nicht zu gefährden, wird die Pflicht zum Anlegen des Mund-Nase-Schutzes jedoch nicht gleich gänzlich wieder gestrichen. So müssen die Masken in Österreich in Supermärkten, öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Pflege- und Gesundheitseinrichtungen weiterhin getragen werden. Zulässig sind dabei Schutzmasken nach FFP2-Standard. Eine weitere Erleichterung gibt es jedoch für Clubs, Bars und Großveranstaltungen: Sie dürfen ihre Gäste wieder ohne 3G-Regel einlassen.
 
Lockerungen in Wien
 
In der Hauptstadt Wien wurden bislang noch strengere Zugangsbeschränkungen angewendet als im Rest Österreichs. Seit Ostersamstag gelten nun allerdings auch diese als gelockert. In der Gastronomie entfällt somit die 2G-Regel, welche bisher nur Geimpften und Genesenen den Zutritt erlaubte. Außerdem wird die Maskenpflicht an die bundesweit gelockerten Regeln angeglichen. Beachten sollten Besucher und Besucherinnen Wiens jedoch, dass die Gültigkeit von PCR-Tests dort nur 48 Stunden und nicht wie im Rest des Landes 72 Stunden beträgt. Die Tests werden beispielsweise unabhängig vom Impfstatus benötigt, um Besuche in Pflegeheimen oder Krankenhäusern durchzuführen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Madeira
16.05.2022

Maskenpflicht auf Madeira gelockert

Auf Madeira wurde die Maskenpflicht zum 15. Mai deutlich gelockert und an die Regelungen auf dem Festland angepasst. Nur im ÖPNV sowie in wenigen anderen Bereichen gilt noch eine Maskenpflicht.
teneriffa
16.05.2022

Kanaren: Das sind die besten Strände 2022

Auf den Kanarischen Inseln wurden in diesem Jahr 58 Blaue Flaggen für Strände und Yachthäfen vergeben. Die meisten Auszeichnungen sichert sich Gran Canaria.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
16.05.2022

Vietnam: Kein Test vor Einreise seit 15. Mai

Vietnam verlangt seit dem 15. Mai keinen Corona-Test mehr vor der Einreise. Auch eine Impfung ist nicht zwingend vorgeschrieben.
Portugal: Algarve
16.05.2022

Portugal: Nachweispflicht bei Einreise auf Landweg entfällt

Bei der Einreise nach Portugal wird auf dem Landweg kein 3G-Nachweis mehr verlangt. Wer mit dem Schiff oder Flugzeug ins Land kommt, muss den Nachweis jedoch noch immer erbringen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
16.05.2022

Österreich hebt 3G-Regel für Einreise auf

Österreich erlaubt ab heute die Einreise ohne jegliche Corona-Beschränkungen. Damit muss auch kein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis mehr erbracht werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.