Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Österreich plant vollständige Öffnung mit Schutzkonzept

München, 20.04.2021 | 14:39 | soe

Österreich will schon in wenigen Wochen umfassende Öffnungsschritte für nahezu alle Branchen möglich machen. Wie der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am 20. April ankündigte, stehen in der Gastronomie, bei Kulturveranstaltungen und auch im Tourismus weitgehende Lockerungen an. Basis dafür soll ein Schutzkonzept mit Massentests sein, durch die Österreich seine Infektionszahlen bereits wirksam senken konnte.


Hallstatt, Österreich
Österreich will ab Mitte Mai großflächige und branchenübergreifende Öffnungen vornehmen.
Von kulturellen Erlebnissen wie dem Theater- oder Kinobesuch über Urlaubsreisen bis zur Restaurantnutzung sollen den Österreichern viele lange versagte Möglichkeiten der Freizeitgestaltung wieder offenstehen. Los geht es nach den Plänen der österreichischen Regierung bereits ab Mitte Mai mit strikten Schutzkonzepten, im Juni und Juli sollen dann weitere Corona-Maßnahmen schrittweise wegfallen. Grundlage für die neuen Freiheiten werden großflächige Corona-Tests sein, ein negatives Ergebnis so zur Zugangsvoraussetzung für einen Hotelaufenthalt oder Konzertbesuch.
 
Gute Erfahrungen mit Massentests
 
Bereits jetzt wird in Österreich umfangreich getestet, seit Anfang Februar dürfen die Geschäfte des Einzelhandels sowie viele Dienstleister wieder Kunden empfangen. Das Konzept scheint aufzugehen: Nach einem Peak Ende März, der den Höhepunkt der dritten Pandemiewelle markierte, verzeichnet die Alpenrepublik stetig sinkende Infektionszahlen. Regional bestehen noch Lockdownregelungen, beispielsweise im Großraum Wien, landesweite harte Einschränkungen gibt es derzeit allerdings nicht. Nichtsdestotrotz mahnte Kurz zur Vorsicht und warnte davor, die „zum Greifen nahe Freiheit“ durch Übermut zu gefährden.
 
Impfungen in Österreich nehmen Fahrt auf
 
Durch die massenhaften Corona-Tests liegt die Anzahl unentdeckter Infektionen in Österreich vermutlich niedriger als beispielsweise in Deutschland, wo trotz schärferer Beschränkungen die Inzidenzwerte weiter ansteigen. Auch die Impfkampagne in dem Alpenland leistet einen Beitrag zur positiven Entwicklung. Bislang haben nach Angaben des österreichischen Gesundheitsministeriums etwa ein Drittel aller impfberechtigten Bürger mindestens eine Dosis erhalten, dies entspricht rund 2,5 Millionen Impfdosen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.