Sie sind hier:

Corona: Österreich führt Maskenpflicht wieder ein

München, 22.07.2020 | 14:31 | lvo

Erst vor rund drei Wochen hatte Österreich die Maskenpflicht abgeschafft. Nun wird das Tragen des Mund-Nase-Schutzes laut einem Bericht von Touristik Aktuell wiedereingeführt: Ab dem 24. Juli gilt die Pflicht landesweit beim Einkaufen und in öffentlichen Einrichtungen.


Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
Österreich verschärft die Maskenpflicht zum 24. Juli erneut.
Beim Einkaufen im Supermarkt, in Bank- sowie Postfilialen müssen ab dem 24. Juli wieder Masken getragen werden. Die Maskenpflicht in Fahrzeugen des Nah- und Fernverkehrs sowie im medizinischen Bereich bleibt bestehen. In Oberösterreich fand die Wiedereinführung bereits am 9. Juli statt. Hintergrund der Verschärfung der Maßnahmen ist ein Anstieg der Corona-Infektionszahlen in den letzten Tagen. Für Reisende aus Risikogebieten plant Österreich zudem eine Registrierung vor der Einreise. Wie Aviation Net Online berichtet, sollen sich Menschen aus Risikoregionen (laut Einstufung der österreichischen Behörden) vorab anmelden, um in die Alpenrepublik einreisen zu dürfen. Wann genau es zur Einführung des Pre-Travel Clearance Systems kommen soll und wie genau dieses funktionieren wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Zu verschärften Maßnahmen, um steigende Infektionszahlen einzudämmen, kommt es auch auf der anderen Seite des Atlantiks. Die Dominikanische Republik hat erneut den Ausnahmezustand ausgerufen, der nun bis zum 1. September gilt. Nachts gelten wieder Ausgangssperren. New York hat indes die strengen Einreisebestimmungen auf 31 von 50 US-Bundesstaaten ausgeweitet. Bei der Ankunft in der Ostküstenmetropole müssen Reisende unter anderem aus Alaska, Washington und Virginia derzeit eine 14-tägige Quarantäne absolvieren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.