Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Oman hebt Maskenpflicht auf

München, 23.05.2022 | 10:33 | soe

Oman hat am 22. Mai mit sofortiger Wirkung alle verbliebenen Corona-Maßnahmen im Land beendet. Die Regierung des Sultanats am Persischen Golf verkündete das Ende der Maskenpflicht sowie die Aufhebung der Versammlungsbeschränkungen rund zwei Jahre, nachdem die Pandemie diese Restriktionen nötig gemacht hatte. Für die Einreise nach Oman gibt es für ausländische Urlauberinnen und Urlauber jedoch noch einige Bedingungen.


Oman: Wadi Bani Khalid
Oman hat zum 22. Mai die Maskenpflicht und weitere Corona-Beschränkungen im Land aufgehoben.
Aufgrund des stetigen Rückgangs der Infektionszahlen hat das Sultanat Oman am Sonntag bekanntgegeben, dass sich die Menschen im Land nicht länger an die bisher noch geltenden Gesundheitsvorkehrungen halten müssen. Somit entfallen die Maskenpflicht und das Gebot, größere Menschenansammlungen zu vermeiden. In den Moscheen müssen die Gläubigen keine Mindestabstände mehr einhalten, außerdem dürfen die religiösen Stätten wieder ihre vollen Besucherkapazitäten ausschöpfen.
 
Einige Einreisebedingungen bleiben
 
Auch im Bereich der Einreise hat Oman Lockerungen vorgenommen, von denen allerdings nur Omanis profitieren. Sie müssen bei der Rückkehr in ihr Heimatland keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Für ausländische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger ab 18 Jahren gilt diese Pflicht jedoch weiterhin, ihnen ist die Einreise nur unter der Vorlage eines gültigen Impfzertifikats gestattet, das den Erhalt von mindestens zwei Dosen eines anerkannten Impfstoffs belegt. Oman akzeptiert unter anderem die Präparate von Pfizer/Biontech, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson sowie die Vakzine Sinovac, Sinopharm und Sputnik V. Eine zusätzliche Test- oder Registrierungspflicht besteht nicht mehr, internationale Reisende müssen jedoch über eine COVID-19 abdeckende Krankenversicherung verfügen.
 
Pandemie nicht offiziell beendet
 
Die omanischen Behörden betonten allerdings, dass sie die Corona-Pandemie trotz der Lockerungen noch nicht als offiziell beendet betrachten. Damit einher ging der Aufruf an die Bevölkerung, sich beim Auftreten von Corona-Symptomen zu isolieren und empfohlene Auffrischungsimpfungen nachzuholen, falls diese noch nicht vorgenommen wurden. Derzeit verzeichnet das Sultanat rund 20 Neuinfektionen pro Tag, zu Beginn des Jahres waren es während der letzten Infektionswelle noch circa 1.000.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.