Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Urlaub in Oman wieder möglich: Was gilt bei der Einreise ab 29. Dezember?

München, 29.12.2020 | 09:40 | lvo

Vor rund zwei Wochen kündigten omanische Behörden ein Ende der Grenzschließungen im Sultanat an. Seit 0 Uhr am 29. Dezember ist es nun soweit: Touristen dürfen wieder in das Land am Indischen Ozean einreisen. Dabei sind jedoch bestimmte Einreiseregularien zu beachten.


Oman: Wadi Bani Khalid
Oman öffnet die Grenzen, seit dem 29. Dezember 2020 ist die Einreise wieder erlaubt.
Oman hat die vollständige Abriegelung der Grenzen aufgehoben. Ein- und Ausreisen sind somit grundsätzlich wieder möglich. Wer ab dem 29. Dezember in das Sultanat einreisen möchte, muss bereits vor Abflug ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen. Dieses darf bei der geplanten Ankunftszeit in Oman höchstens 72 Stunden alt sein und muss in englischer oder arabischer Sprache vorliegen. Zusätzlich müssen sich Touristen auf der Website des omanischen Gesundheitsministeriums online registrieren und dort im Rahmen der Anmeldung eine Gebühr von 25 Omanischen Rial (etwa 53 Euro) entrichten. Dies ist der Betrag für einen zweiten PCR-Test, der bei der Ankunft durchgeführt wird. Vorzulegen sind bei der Ankunft zudem der Nachweis über einen mindestens einen Monat andauernden Krankenversicherungsschutz, der auch Behandlungskosten im Falle einer COVID-19-Erkrankung abdeckt, sowie die Installation der omanischen App des Gesundheitsministeriums (Tarassud+).

Quarantäne in Oman

Alle Einreisenden, auch jene, die nur kurze Zeit in Oman bleiben, müssen sich nach der Ankunft für sieben Tage in Quarantäne begeben, die mit einem Tracking-Armband überwacht wird. Am achten Tag ist ein dritter PCR-Test erforderlich. Für Kinder unter 15 besteht keine PCR-Testpflicht bei der Einreise, auch von der Verpflichtung zum Tragen des Tracking-Armbands sind sie ausgenommen. Zu beachten ist weiterhin, dass kurzfristige, erneute Einschränkungen oder gar Grenzschließungen nicht auszuschließen sind.

Aktuelle Lage in Oman

Bereits Mitte Dezember hatten omanische Behörden bekanntgegeben, die Einreise in Kürze wieder möglich zu machen. Dazwischen kam jedoch die neue Mutation des Coronavirus, die sich in Großbritannien ausbreitete. Aufgrund dieser erwirkte neben Kuwait auch Oman am 21. Dezember eine komplette Abriegelung. Für eine Woche waren alle Wege in das Sultanat versperrt. Mit dem Ende der Grenzschließung öffnet sich Oman nun jedoch mehr und ermöglicht auch deutschen Touristen wieder die Einreise. Derzeit gilt Oman als Risikogebiet, laut Auswärtigem Amt besteht eine Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

New York Freiheitsstatue
04.08.2021

New York City verhängt Impfpflicht für Restaurants

New York City erlaubt bald nur noch geimpften Personen den Zutritt zu Innenräumen von Restaurants, Fitnessstudios und Unterhaltungsbetrieben. Geplanter Starttermin ist der 16. August.
Bahamas
04.08.2021

Bahamas verhängen Testpflicht für Geimpfte ab 6. August

Die Bahamas fordern künftig auch von vollständig geimpften Reisenden wieder einen negativen Corona-Test für die Einreise. Die Regelung gilt ab dem 6. August.
Edinburgh
04.08.2021

Schottland hebt Corona-Beschränkungen zum Großteil auf

Schottland hebt zum 9. August 2021 einen Großteil der verbleibenden Corona-Beschränkungen auf. Die Maskenpflicht in Innenräumen bleibt jedoch bestehen.
Montenegro
04.08.2021

Montenegro verlängert Corona-Beschränkungen bis 20. August

Die in Montenegro geltenden Corona-Beschränkungen werden bis mindestens 20. August aufrechterhalten. Unter anderem gilt für gastronomische Innenbereiche eine Nachweispflicht.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
04.08.2021

Griechenland: Archäologische Stätten wegen Hitze geschlossen

Griechenland schließt bis zum 5. August archäologische Stätten im Freien täglich zwischen 12 und 17 Uhr. Grund sind die anhaltend hohen Temperaturen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.