Sie sind hier:

Gratis Trinkwasser auf Mallorca

München, 25.07.2019 | 08:35 | soe

Urlauber und Einheimische auf Mallorca können sich ab sofort über eine Erleichterung in der sommerlichen Hitze freuen. An der Plaza Mercat in Palma de Mallorca wurde eine Auffüllstation für Trinkwasser installiert, die kostenlos von jedermann genutzt werden darf. Den Anstoß zu der Maßnahme gab nach Informationen des Inselradios die gemeinnützige Organisation Cleanwave.


Palma de Mallorca
In Palma de Mallorca gibt es seit dem Wochenende eine kostenlose Trinkwasserstation an der Plaza Mercat.
An der weißen Säule mit türkisfarbener und schwarzer Beschriftung gibt es eine Aussparung, unter die Durstige ihre Trinkgefäße halten und mit frischem Wasser befüllen können. Mitarbeiter der Stadtwerke haben die neue Station am vergangenen Wochenende aufgestellt und angeschlossen. Sie ist nicht die einzige Wasserzapfsäule auf der Baleareninsel, weitere gibt es in Restaurants, Bürogebäuden und Yogastudios.
 
Die Umweltorganisation Cleanwave ist Initiator der Gratiswasserstationen und möchte damit nicht nur den hitzegeplagten Menschen, sondern auch der Natur etwas Gutes tun. Durch das Wiederbefüllen der Behälter soll der Konsum von Plastikflaschen eingedämmt werden. An anderer Stelle ruft Mallorca seine Gäste auf kreative Weise zum Wassersparen auf: Ein transparenter Plexiglaskoffer an der Gepäckausgabe veranschaulicht, wie begrenzt der Wasservorrat besonders in den heißen Sommermonaten auf der Insel ist.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.