Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Portugal: Einreise für Geimpfte ohne Test

München, 07.02.2022 | 15:43 | soe

Portugal hat zum 6. Februar die Einreisebedingungen gelockert. Seither benötigen vollständig Geimpfte sowie Genesene keinen zusätzlichen Test mehr, wenn sie in das beliebte Urlaubsland einreisen wollen. Mit der Abschaffung der Testpflicht kommt Portugal der Empfehlung der Europäischen Union nach, welche die Anerkennung des digitalen COVID-Zertifikats als alleinige Einreisevoraussetzung gefordert hatte.


Portugals Hauptstadt Lissabon
Portugal hat zum 6. Februar die zusätzliche Testpflicht für Geimpfte und Genesene bei der Einreise abgeschafft.
Wie das Auswärtige Amt in seinem Reisehinweis für Portugal mitteilt, sind Inhaber und Inhaberinnen eines digitalen COVID-Zertifikats seit dem 6. Februar von der Testpflicht bei der Einreise befreit. Auch Kinder unter zwölf Jahren unterliegen keiner Nachweispflicht. Als vollständig geimpft gilt auf dem portugiesischen Festland, wer mindestens das Grundimpfschema abgeschlossen hat, Genesene können ihr Zertifikat sechs Monate lang vorzeigen. Wer keinen Impf- oder Genesungsnachweis erbringen kann, muss für die Einreise nach Portugal entweder einen höchstens 72 Stunden alten PCR-Test oder einen Antigen-Schnelltest vorlegen, der nun nur noch maximal 24 Stunden alt sein darf.
 
Madeira fordert Auffrischungsimpfung
 
Für die zu Portugal gehörende Atlantikinsel Madeira gelten eigene Einreiseregeln. Als vollständig geimpft erkennt Madeira nur Personen an, die über drei Impfdosen verfügen. Wer zwei oder weniger Impfdosen jedoch mit einem zusätzlichen Genesungszertifikat, das nicht älter als 180 Tage ist, ergänzen kann, ist ebenfalls von der Testpflicht befreit. Auch ein gültiger Genesungsnachweis allein berechtigt zur testfreien Einreise. Darüber hinaus sind Kinder unter zwölf Jahren nicht testpflichtig, sofern sie keine COVID-Symptome zeigen.
 
Testpflicht entfällt auch in Griechenland und Italien
 
Portugal ist nicht das einzige Land, welches der offiziellen Empfehlung der Europäischen Union nachkommt. Diese hatte ihre Mitgliedsländer Ende Januar dazu aufgefordert, ab dem 1. Februar alle über das digitale COVID-Zertifikat hinausgehenden Beschränkungen für innereuropäische Einreisen abzuschaffen. Daraufhin ließen sowohl Italien als auch Griechenland ihre jeweiligen Testpflichten für Geimpfte und Genesene fallen. Deutschland hält bisher noch immer an speziellen Auflagen, beispielsweise der Quarantänepflicht bei der Einreise aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten, fest.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.