Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schottland hebt Corona-Beschränkungen zum Großteil auf

München, 04.08.2021 | 10:07 | cge

Schottland hebt einen Großteil der verbleibenden Corona-Beschränkungen im Land auf. Ab dem 9. August 2021 müssen Abstandsregelungen nicht mehr eingehalten werden. Diese fallen somit beispielsweise in Pubs, Restaurants oder bei Konzerten weg, die Kapazitätsbeschränkungen werden ebenfalls aufgehoben. Weiterhin obligatorisch bleibt jedoch die Maskenpflicht in Innenräumen.


Edinburgh
Schottland hebt die Corona-Beschränkungen weitgehend auf.
Ab dem kommenden Montag gibt es in Schottland zudem keine Kontaktbeschränkungen mehr. Weiterhin dürfen alle Veranstaltungsorte wieder öffnen. Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Menschen im Außenbereich oder 2.000 Personen im Innenbereich benötigen jedoch auch künftig eine Genehmigung. Die Aufhebung der Corona-Einschränkungen und der Weg zurück zur Normalität bedeuten laut eines Statements von Nicola Sturgeon, Erste Ministerin von Schottland, jedoch nicht, dass die Pandemie damit bereits zu Ende sei. Besondere Umsicht und Sorgfalt sollten auch weiterhin bestehen bleiben und Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen beachtet werden.
 
Maskenpflicht bleibt bestehen
 
Während das Nachbarland England die Corona-Maßnahmen gänzlich aufgehoben hat, geht Schottland hinsichtlich der Maskenpflicht einen anderen Weg. In Innenbereichen muss auch weiterhin ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Diese Regelung umfasst unter anderem Geschäfte und öffentliche Verkehrsmittel.
 
Corona-Lage in Schottland
 
Nachdem Schottland vor rund einem Monat eine hohe Zahl an Neuinfektionen zu verzeichnen hatte, gingen die Ausbrüche stetig zurück. Anfang Juli lag die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner bei 425, aktuell liegt sie bei 144. Dies geht aus dem Statement der Ministerin vom 3. August 2021 hervor, welches auf der schottischen Regierungswebsite veröffentlicht wurde. Ein weiterer Meilenstein für die Aufhebung der Corona-Beschränkungen ist das Voranschreiten der Impfkampagne im Land. Jeder Person über 18 Jahren konnte bereits ein Impfangebot unterbreitet werden, 90 Prozent der über 18-Jährigen haben bereits eine Dosis eines Impfstoffes erhalten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tunesien Gebäude Strand
16.09.2021

Tunesien: PCR-Test für Kinder ab zwei Jahren nötig

Tunesien hat zum 15. September die Einreisebestimmungen verschärft. Von nun an benötigen bereits Kinder ab zwei Jahren einen negativen PCR-Test.
Fidschi
16.09.2021

Fidschi: Grenzöffnung zum Jahresende geplant

Fidschi plant die Grenzöffnung für internationale Reisende zum Jahresende. Möglich macht dies das erfolgreiche Voranschreiten der Impfkampagne der Inselgruppe.
Kap Verde: Sal Strand
16.09.2021

Kap Verde: 3G-Regel in Hotels und Restaurants

In Kap Verde greift in vielen touristischen Einrichtungen die 3G-Regel. In gastronomischen Betrieben wird der Impf-, Test- oder Genesungsnachweis jedoch nur an Wochenenden gefordert.
Thailand-Bangkok
16.09.2021

Thailand: Bangkok verschiebt Öffnung auf 15. Oktober

Der touristische Neustart von Thailands Hauptstadt Bangkok wird um 14 Tage verschoben. Statt zum 1. Oktober dürfen ausländische Urlauber nun erst ab dem 15. Oktober einreisen.
Amsterdam Kanalbrücke
15.09.2021

Niederlande schaffen Corona-Regeln ab

Die Niederlande schaffen zum 25. September fast alle verbliebenen Corona-Maßnahmen ab. Dazu gehört auch das Mindestabstandsgebot von eineinhalb Metern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.