Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreise: Schweden führt Corona-Test ein

München, 04.02.2021 | 08:09 | lvo

Schweden verschärft die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Um das Einschleppen neuer Infektionen ins Land zu verhindern, gelten laut dem Krisenportal A3M ab dem 6. Februar 2021 neue Einreisebestimmungen: Ab kommendem Samstag müssen alle Einreisenden ein negatives COVID-19-Testergebnis vorweisen.


Schweden
Ab dem 6. Februar muss bei der Einreise nach Schweden ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Alle erwachsenen Personen, die vom Wochenende an nach Schweden einreisen möchten, müssen das negative Corona-Testergebnis an der Grenze vorlegen. Dieses darf zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 48 Stunden sein. Ausgenommen sind lediglich Einreisen aus familiären Gründen sowie ausländische Personen, die ihren Wohnsitz in Schweden haben.

Verbreitung von Virusvarianten

Grund für die Verschärfung der Einreiseregelungen in Schweden ist die Verbreitung der Virusmutationen. Wie der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven sagte, sei bislang schwer einzuschätzen, welche Länder besonders von den Virusvarianten betroffen sind. Mit den verschärften Einreiseregularien wollen die Schweden eine Einschleppung der Corona-Mutationen verhindern. Die Maßnahme soll zunächst bis zum 31. März 2021 gelten. Zuvor hatte Schweden bereits die Grenzen zu seinen Nachbarländern geschlossen. Es besteht ein Einreiseverbot aus Dänemark und Großbritannien, seit Ende Januar ist zudem die Landesgrenze zu Norwegen vorübergehend nicht passierbar. Diese Sperren sollen zunächst bis zum 14. Februar andauern.

Corona: Aktuelle Lage in Schweden

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Schweden, das vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet deklariert ist. Seit Beginn der Pandemie fuhr das nordische Land einen anderen Weg als der Großteil Europas. Auch jetzt gelten vor Ort nur wenige Einschränkungen. Im Land gibt es weder Reisebeschränkungen noch Ausgangssperren, auch die Skigebiete in Schweden sowie gastronomische Betriebe sind derzeit geöffnet. Auch eine Maskenpflicht besteht nicht. Die Regierung appelliert jedoch an die Bevölkerung, gängige Abstandsregelungen einzuhalten und Inlandsreisen nur zu unternehmen, falls diese zwingend notwendig sind. Es wird zudem empfohlen, auf öffentliche Verkehrsmittel zu verzichten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.